Crossroads gefloppt – Doch Spears plant neues Filmprojekt

Sängerin, Teenievorbild und jetzt auch noch Schauspielerin, wie wir in den letzten Monaten erfahren mussten. Schließlich hat die angebliche Jungfrau mit „Crossroads“ ihr Ziel erreicht und ist im Kino gelandet.

Mit 17 Millionen Dollar Einnahmen an den Premiere-Tagen durch „Crossroads“ war Britney Spears und die Produzenten ihres ersten Spielfilms durchaus zufrieden. Schließlich hat die Produktion knapp über 10 Millionen Dollar gekostet. Möchte man das Resultat jedoch insgesamt sehen, ist der Film eher gefloppt. Bislang nur 37 Millionen Dollar Einnahmen. Kritiker attackieren die dünne Geschichte und die eher schwachen Schauspielkünste der Sängerin.

Wie das Magazin „PeopleNews“ jetzt berichtet, lässt sich Britney Spears nicht zertreten. Sie wolle an ihrer Schauspielkarriere weiter festhalten. Das nächste Projekt trägt bislang noch keinen Titel, ist aber ein Film, der im Rennfahrer-Milieu verkehrt, wie das Magazin berichtet. Weiter heißt es, dass Spears eine Teilnehmerin am Nascar-Rennen spielen soll. Beginn der Dreharbeiten soll im Oktober sein.