Seltene Babynamen der Promis

Trotz des demografischen Wandels, worunter auch abnehmende Geburtenzahlen fallen, gibt es eine Weiterentwicklung bei den Vornamen für Babys. Hollywood hat den Anfang gemacht: Promis gaben ihren Babys immer exotischere und seltenere Namen. Dieser Trend überträgt sich nun auch auf die ganze westliche Gesellschaft. Mit seltenen Babynamen können Eltern zeigen, dass Kinder nicht nur seltener werden, sondern das eigene Baby auch einmalig ist.

So hat das vierte Kind von Ex-Tennisstar Boris Becker ebenfalls einen exotischen Vornamen: Amadeus Benedict Edley Luis. Auch deutsche Promis wie Heidi Klum setzt auf exotische Vornamen: Der Sohn von Heidi Klum und Sänger Seal hört auf Henry Günther Ademola Dashtu Samuel.

Die Tochter des Musikers The Edge heißt Blue Angel, der Sohn des Sängers Bono hört auf Elijah Bob Patricus Guggi Quincy. Das Baby von Sängerin Cher trägt den Vornamen Chastity Sun und Frank Zappa nannte sein Kind Moon Unit. Schauspielerin Gwyneth Paltrow nennt ihre Tochter Apple Blythe Alison. Madonnas Tochter heißt Lourdes Maria Ciccone Leon.

Trend zu neuen Babynamen
Wie kommt es zu diesem Trend, immer exotischere und seltenere Vornamen für Babys auszusuchen? Namensforscher Jürgen Udolph versuchte gegenüber der dpa eine wissenschaftliche Erklärung abzugeben: „Die Leute sind der Meinung: Mein Kind ist einmalig, deswegen soll es auch einen einmaligen Namen haben.“ Das habe zur Folge, dass die Babynamen nicht nur immer exotischer und kreativer werden, sondern auch immer länger. Insbesondere in den USA kennt diese neue Freizeit bei der Auswahl der Babynamen keine Grenzen, so der Wissenschaftler. Der Namensforscher gibt auch eine Vorhersage in die Zukunft: Kinder mit exotischen Namen werden später weniger Probleme haben als Kinder mit klassischen Vornamen, meint Udolph.

Allerdings gilt diese Vorhersage nur für die USA. In Deutschland sei dies anders. Zwar ist auch in Deutschland ein Trend zu beobachten, dass das deutsche Volk dazu neigt seltenere Vornamen für ihre Babys zu vergeben. Dennoch sollte das hier nicht auf die Spitze getrieben werden. „Eltern sollten sich im Klaren darüber sein, dass ihr Kind mit einem extravaganten Namen in der Schule einiges erdulden muss.“ Damit die Auswahl von Babynamen in Deutschland nicht ausartet, wurden sogar Gerichte eingeschaltet. „Pumuckl etwa ist ein Name, der von den Gerichten abgelehnt wird“, sagt Udolph. Außerdem muss ein Vorname das Geschlecht ausdrücken und als Vorname zu erkennen sein, urteilte ein Gericht. Die Eltern sollten beachten, dass das Kind aufgrund seines Vornamens nicht beeinträchtigt wird – der Vorname darf keinen Angriffspunkt bieten.

Trend zu alten, traditionellen klassischen Vornamen
Dennoch gibt der Namensoforscher auch Entwarnung: Denn in Deutschland sei viel mehr ein Trend für alte Vornamen zu beobachten. „Viele Paare entscheiden sich zunehmend wieder für alte Vornamen. „Dass sie lange Zeit nicht vorgekommen sind, macht sie auch wieder ungewöhnlich“, sagt Udolph. Die lifego Redaktion wagt einen Schritt weiter: Dieser Trend wird wohl diesmal von Deutschland nach USA überschwappen. Nach den kreativen Vornamen kommen wieder alte Vornamen in Mode. Topmodel Gisele Bündchen beweist es und nannte ihren Sohn ganz klassisch Benjamin.

Die beliebtesten Babynamen im Jahr 2009 waren übrigens für Mädchen Sophie, bei Jungen Maximilian.

Wer weder alte Babynamen noch exotische Babynamen für seinen Nachwuchs vergeben will, ganz sich an der aktuellen Topliste der Kategorie beliebte Vornamen orientieren.

Babynamen Jungen Top 10
1. Maximilian
2. Leon
3. Alexander
4. Paul
5. Luca
6. Lukas
7. Elias
8. Felix
9. Tim
10. David

Babynamen Mädchen Top 10
1. Sophie
2. Lea
3. Anna
4. Mia
5. Maria
6. Leonie
7. Johanna
8. Marie
9. Hanna
10. Lena

Wer eher auf traditionelle Vornamen steht, sollte auf biblische, griechische oder römische Vornamen zurückgreifen wie beispielsweise Elisabeth, Paul, David, Daniel (biblisch), oder Helene, Maja, Leander (griechisch) oder römische Vornamen wie Viktoria, Julia, Silvana oder Martin.

Wem das alles zu langweilig ist, kann sich an der Top 10 Liste der extravagantesten Promi-Babynamen orientieren, die vom OK-Magazin zusammengetragen wurde:
1. Jermajesty – (Sohn von Jermaine Jackson)
2. Sage Moonblood – (Sohn von Sylvestor Stallone)
3. Weston Coppola – (Sohn von Nicolas Cage)
4. Pilot Inspektor- (Sohn von Jason Lee)
5. Apple – (Tochter von Gwyneth Paltrow)
6. Sunday Rose – (Tochter von Nicole Kidman)
7. Shiloh – (Tochter von Angelina Jolie und Brad Pitt)
8. Brooklyn – (Sohn von Victoria und David Beckham)
9. Suri Cruise – (Tochter von Katie Holmes und Tom Cruise)
10. Kingston – (Sohn von Gwen Stefani)