Spielhallen werden immer unbeliebter – das sind die neuen Trends

Spielhallen werden immer unbeliebter – das sind die neuen Trends

In der heutigen Zeit übernimmt das Internet immer mehr eine wichtige Rolle der Informationsbeschaffung und Co. Auch in anderen Bereichen wachsen Branchen über sich hinaus, sodass abseits des Internets kaum noch Interesse besteht.

Schaut man sich einmal die Glückspielstätten an, welche in Städten derzeit immer weniger werden, zeigt uns das Internet, welche Macht es besitzt. Während vor Jahren noch an nahezu jeder Ecke eine Spielhalle aufzufinden war, gibt es inzwischen deutlich weniger Spielotheken, in denen man Spaß und Spannung erleben kann. Die Anzahl der Online Casinos scheint hingegen dauerhaft zu wachsen, sodass man inzwischen kaum noch einen Überblick besitzt, welche Spielstätte die geeignete ist.

Auch das Rechtsystem streitet sich derzeit mit der Glücksspielbranche und verbot im vergangenen Jahr sogar die TV-Werbungen. Dennoch berufen sich die Betreiber eines Casinos auf die gültigen europäischen Lizenzen und werben weiterhin für Kunden aus Schleswig-Holstein.

Immer mehr Spielhallen gehen bankrott

Die Anzahl der Spieler, welche über das Internet eine Drehung an einem Spielautomaten macht, wächst unaufhaltsam, trotz des eigentlichen Verbots in Deutschland. Darunter zu leiden haben Spielotheken Besitzer, die immer weniger Kundschaft verzeichnen können.

Doch woran liegt dies und warum setzen immer mehr Spieler auf ein Online Casino, wie es beispielsweise auf casinoerfahrungen.org zu finden ist? Die Antwort auf diese Frage hat gleich mehrere Gründe.

Zum einen wird das Spielen in einer Spielhalle immer weiter gesetzlich geregelt. So konnten Spieler vor einigen Jahren noch bis zu 1.000 Euro an einem Automaten gewinnen, während es heutzutage nicht mehr möglich ist, solche Summen aus einem Spielautomaten herausholen zu können. Auch die Einsätze könnten Aufschluss darüber geben, warum der Hype um Internet Casinos immer weiter ansteigt. So können Spieler an einem Automaten im Internet bis zu 50 Euro pro Dreh einsetzen, während in einer Spielhalle oftmals Limits von 2,00 Euro zu beachten sind.

Ein weiterer Punkt ist die Gesellschaft, die sich an großen Gewinnen in einer Spielhalle ergötzt. Jeder Spieler wird das Gefühl kennen, dass die Menschentraube bei einem Lauf, um einen herum deutlich größer wird und alle Blicke auf den Spieler gerichtet sind. Im Internet genießt man hingegen die Ruhe und wird auch als Nichtraucher nicht dem Qualm anderer Mitspieler ausgesetzt.

Wie geht es in Deutschland mit den Online Casinos weiter?

Derzeit verfügen einige Casinos noch über eine gültige Lizenz aus Schleswig-Holstein und dürfen somit ihr Angebot auch im TV bewerben. Lizenzen aus Malta, Großbritannien und Co werben hingegen mit ihrem kostenlosen Spielangebot, welches inzwischen nahezu in jedem Casino angeboten wird.

Mit der Anmeldung zu einem solchen Casino wird jedoch auch der Echtgeld-Modus freigeschaltet, sodass eine Einzahlung nicht unmöglich gemacht wird. Mit den europäischen Lizenzen befinden sich Spieler anschließend in einer Grauzone, sodass das Spielen in einem internationalen Casino nicht verboten ist.

Wie und wann in Deutschland eine einheitliche Regelung zum Glücksspiel stattfindet, steht derzeit noch in den Sternen. Erste Politiker haben bereits einen Entwurf vorgelegt, der dem Staat zusätzliche Steuereinnahmen bescheren könnte. Auch in unseren Nachbarländern gibt es eine einheitliche Regelung, die das Spielen an einem Spielautomaten regelt.

Durch die Lizenzvergabe in Deutschland könnte sich einiges ändern. So wären internationale Anbieter strickt untersagt, sofern sie über keine deutsche Lizenz verfügen. Dieses Verbot könnte auch vor dem Gerichtshof erwirkt werden, sofern man sich auf eine Lösung einigt und mit der Vergabe der deutschen Lizenzen beginnt.

Dabei sollte vor allem der Spielerschutz im Vordergrund stehen. Immer mehr Spieler rutschen in die Spielsucht ab, da viele Anbieter nur den eigenen Gewinn sehen und ihre Kundschaft nicht ausreichend vor zu hohen Verlusten schützen.