Warum ist Cyber-Sicherheit so wichtig?

Warum ist Cyber-Sicherheit so wichtig?

Immer mehr Dienstleistungen und Produkte werden auch online verfügbar. So gut wie alle Aufgaben des Lebens sollen vom Sofa aus erledigt werden können. Hinter diesem Vorhaben steckt aber auch eine dunkle Seite: Die weitreichende und fortlaufende Digitalisierung ermöglicht es Hackern und Betrügern, persönliche und finanzielle Daten herauszufinden, Geräte zu kapern und gefährliche Software wie Viren und Spyware einzuschleusen.

Mit diesen negativen Auswirkungen wächst gleichzeitig die Cyber-Sicherheit. Ständige Weiterentwicklungen sorgen dafür, dass Du und Deine Informationen geschützt werden. In diesem Artikel erfährst Du, warum die Cyber-Sicherheit für Deinen Alltag so wichtig ist.

Was ist Cyber-Sicherheit?

Bevor wir weiter in dieses bedeutsame Thema einsteigen, möchten wir Dir zeigen, was Cyber-Sicherheit überhaupt ist. Cyber-Sicherheit bezeichnet die Sicherung von Computersystemen, Netzwerken und Software. Elektronische Daten, Hardware und Software sollen vor Schaden und Diebstahl geschützt werden. Andererseits kann Cyber-Sicherheit auch Schutz vor Weiterleitungen und Störungen bieten, beispielsweise beim Ausfüllen eines Online-Formulars.

Ursprünglich war dieses Thema vor allem für große Konzerne, Banken, Regierungsbehörden und das Militär wichtig. Seitdem aber auch kleine und mittlere Unternehmen sowie Privatpersonen ihre Angelegenheiten im Internet regeln, gibt es für Kriminelle viel mehr Angriffsflächen.

Die Software der Smartphones sollte stets mit Updates versorgt werden

Sind Mobilgeräte sicher?

Sehr wahrscheinlich hast Du ein Smartphone, vielleicht auch ein Tablet. Heutzutage nutzen allein in Deutschland zig Millionen Menschen täglich ihre Mobilgeräte. Oft führt der Weg zum eigenen Social Media Profil, zum Online Banking und zu weiteren Seiten mit sensiblen Daten. Wenn jemand vor 15 Jahren sein Handy verloren hatte, sind dadurch hauptsächlich Kontaktdaten, Texte und Fotos verlorengegangen und für Unbefugte zugänglich gewesen. Mit den neuen Mobilgeräten jedoch erhalten Kriminelle Zugriff auf viele weitere wichtige Informationen wie Bankdaten und Passwörter.

Angesichts der steigenden Gefahr durch mobile Bedrohungen und der allumfassenden Nutzung der Mobilgeräte wird es immer wichtiger, dass Du das Betriebssystem immer auf dem neuesten Stand hältst. Zusätzliche Antivirenprogramme und Sicherheitsmaßnahmen sind ebenfalls sehr sinnvoll.

So schützt Du Deine Daten

Das Internet bietet Dir Möglichkeiten, die noch vor wenigen Jahren kaum möglich erschienen. Ob kostenlose Videoanrufe mit Deinen Freunden in Brasilien, Bestellen von frischen Lebensmitteln oder Spielen in einem Online Casino – all das kann nützlich, zeitsparend und unterhaltsam sein, aber gleichzeitig auch Sicherheitsrisiken bergen.

Viele Dienste erfordern vertrauliche Daten wie Kreditkartenangaben, Hausadressen und E-Mail-Adressen. Achte hierbei auf eine sichere Übertragung dieser Daten, beispielsweise anhand eines anerkannten SSL-Zertifikats. Cyber-Sicherheit ist ein sehr wichtiges Thema, doch mit den richtigen Maßnahmen kannst Du dich online recht unbesorgt bewegen und von den vielen Vorteilen profitieren.