Johnny Depp ändert „Fluch der Karibik“

Schauspieler und „Fluch der Karibik“-Star Johnny Depp will für den vierten Teil von „Fluch der Karibik“ einiges anders machen. Deshalb habe sich Johnny Depp für den vierten Teil von „Fluch der Karibik“ ein Mitspracherecht gesichert. Der vierte Teil soll nicht mehr so konfus sein wie der zweite und dritte Teil der Piraten-Abenteuers.

„Als das klar war, brauchte ich kein Drehbuch mehr“, sagte Depp in einem interview mit TV-Movie. Der zweite und dritte Teil von „Fluch der Karibik“ war geprägt von vielen Nebenhandlungen, die der Zuschauer gar nicht verstanden hat, meint der 46-jährige Hollywood-Star. Oft hätte der „FDK“-Zuschauer gar nicht gewusst, worum es gegangen sei, „und das hat mich gestört“, kritisierte Johnny Depp.

Johnny Depp wird demnächst zusammen mit seiner Freundin Vanessa Paradis vor der Kamera stehen. Der Film handele „von der Beziehung zwischen der Schriftstellerin Simone de Beauvoir und Nelson Algren – sie strenge Feministin, er ein großer Macho“.

Fluch der Karibik (Pirates of the Caribbean: The Curse of the Black Pearl) lief am 2. Septemner 2003 in den Kinos an. Fluch der Karibik 2 erschien am 7. Juli 2006 in den USA und am 27. Juli in Deutschland. Fluch der Karibik 3 – Am Ende der Welt lief am 24. Mai 2007 in den deutschen Kinos an. Der vierte Teil, Fluch der Karibik 4 – On Stranger Tides, soll im Sommer 2011 in den Kinos anlaufen.