Tobey Maguire: Spiderman schwingt sich aufs Pferd

Die Rolle des Superhelden in „Spiderman“ hat ihn fast über Nacht zu einem Superstar gemacht, und für seine neueste Rolle wird er, so berichtet zumindest die Fachzeitschrift „Variety“, eine Gage in Höhe von rund 12 Millionen Dollar einstreichen. Damit avanciert der vor einem Jahr noch recht unbekannte Amerikaner zu Hollywoods Top-Verdienern.

In seinem neuen Film, „Seabisquit“, wird der 27-jährige Maguire viel Zeit auf dem Rücken eines Pferdes verbringen. Er spielt einen Jockey, der in den 20er Jahren in Amerika für Furore sorgte. Dies wird ihm allerdings nicht allzu schwer fallen, denn darin hat er Erfahrung. In „Ride With The Devil“ spielte er 1999 unter der Leitung von Regisseur Ang Lee einen Süd-Staatler zur Zeit des Bürgerkriegs. Auch dort hatte er viel mit Pferden zu tun.

Davor allerdings war Tobias Vincent Maguire, so sein voller Name, eher ein No-Name. Und hätte seine Mutter ihm als 12-Jährigen nicht 100 Dollar geboten, damit er einen Schauspielkurs belegt, und keinen Kochkurs, wie er es eigentlich vorhatte, dann würde er uns heute vielleicht kulinarische, und nicht filmische Meisterwerke auftischen. Erst über diverse Jobs in der Werbung kam er in den späten Achzigern zum Film.

Doch die Zeiten der kleinen Gagen sind vorbei. Allein für Spiderman kassierte er unglaubliche 35 Millionen Dollar.