Jamiroquai-Sänger Jay Kay macht mit Musik Pause

Mit seinen Alben „Travelling Without Moving“ von 1996 und „Synkronized“ von 1999 landete die Band Jamiroquai ihre größten Erfolge. Doch jetzt soll erstmal Schluss sein. Sänger Kay Jay gab bekannt, eine künsterlische Pause einzulegen. Sich komplett aus dem Musik-Biz zurückzuziehen, schließt er nicht aus.

So berichtet die „Sun“. Seine Fans liebe er auf jeden Fall, aber er könne „mit dem Rest“ nicht umgehen. Mit dem „Rest“ meint er die Musikindustrie, die ihm seine Leidenschaft zur Musik zum Alptraum macht. Er wollte lediglich Musik machen – Das ganze Drumherum gehe ihm extrem auf die Nerven. Für ihn sei sein Job mittlerweile ein Alptraum. Niemand könne in sterilen Welt der Pop-Industrie zurechtkommen, wie die „Sun“ von dem Sänger wissen will.

Dies sind ganz neue Töne. Die Karriere der Band ist bombastisch: Seit 1992 ist Jay Kay mit Jamiroquai aktiv und seine vier Alben wurden insgesamt 16 Millionen mal verkauft. Auf der offiziellen Website meint der Sänger sogar noch, dass Erfolg das Gefühl sei, das er habe, wenn er vor seinem Publikum stehe, das mit seiner Musik ebensoviel Spaß habe, wie er selbst.

Toby Smith, der Keyboarder der Band, hat sich vor kurzem eine Auszeit genommen. Der Vater einer Tochter wollte mehr Zeit mit seiner Familie verbringen. Da die Band ständig auf Tour war, ist er seit Monaten nicht dazu gekommen, Zeit für seine Familie zu finden. Die Band möchte in Zukunft jedoch auf jeden Fall noch zusammen arbeiten.