„Germany’s next Topmodel“: Louisa muss gehen

Die Kleinste muss „Germany’s next Topmodel“ verlassen. Somit kommt die kleine Louisa nicht ins Halbfinale. Weitergekommen sind bei „Germany’s next Topmodel“ Laura, Alisar, Neele und Hanna und werden nächsten Mittwoch um den Einzug ins Finale kämpfen. Dabei hätte auch Hanna rausfliegen können, denn sie war beim Casting mit die schlechteste GNTM-Kandidatin.

Mit nur 167 Zentimeter Körpergröße war Louisa wohl zu klein für das GNTM-Halbfinale 2010. Doch es hätte auch „Germany’s next Topmodel„-Kandidatin Hanna treffen können, denn sie bot am Donnerstag eine mäßige Performance. Auch Alisar wirkte nicht locker.

Der Star hingegen war Laura, die sich beim Fotoshooting für „Cosmopolitan“ selbstbewusst und mit großer Ausstrahlung präsentierte und damit als Favoritin gehandelt wird. Sogar die strenge Heidi Klum gab Laura Lob. Das Shooting war ein wichtiges Ereignis, denn traditionell ziert die Gewinnerin der Castinghow „Germany’s next Topmodel“ das Cover der Zeitschrift Cosmopolitan.

Neele hatte es vor dem Halbfinale besonders schwer, denn die Sehnsucht nach ihrem Freund plagte sie. Doch das haben viele GNTM-Zuschauer wohl gerne gesehen: Tränen, Tränen, Tränen.

Nach getaner Arbeit durften die Mädels mit Heidi Klum das Konzert der „Black Eyed Peas“ besuchen und lernten die Band kennen.

Dieses Mal war GNTM nicht so erfolgreich: Lediglich 2,75 Millionen Zuschauer sahen die Sendung. Da haben sich wohl die Männer an der Fernbedienung durchgesetzt, denn parallel zu Germany next Topmodel lief das Fußball-Länderspiels zwischen Deutschland und Bosnien-Herzegowina.