Lena: Fußball nicht so wichtig

Deutschland bei der Fußball-WM im Achtelfinale und Eurovision-Siegerin Lena Meyer-Landrut findet Fußball nicht so wichtig. Im Moment dürfte die 19-Jährige auch mehr mit ihrer Karriere beschäftigt sein als mit der Fußball-Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika. Kürzlich war Lena in Österreich, um ihr Album zu promoten.

„Ich finde Fußball nicht so wichtig“, verriet Lena der Wiener Zeitung „Die Presse“. Auch äußerte sich die Abiturientin zu ihrer Schulzeit: „Für mich war das Abitur sehr wichtig. Für mich persönlich hab‘ ich mir gedacht ‚Alter, jetzt sitz ich 13 Jahre in der Schule – und ich bin 19, also das ist im Verhältnis eine ziemlich lange Zeit'“, so das Fazit von Lena. „‚Und jetzt möchte ich etwas haben, dass mir bescheinigt, dass ich hier 13 Jahre gesessen habe und zumindest ein bisschen schlau bin!'“, zitiert das Blatt.

An ihren Auftritt am 29. Mai in Oslo kann sich Lena nicht mehr so richtig erinnern. „Das war so unglaublich viel, dass man das in einer Woche gar nicht fassen konnte“, meint Lena. Das das Vorhaben, 2011 erneut für Deutschland anzutreten, findet Lena gut: „Deswegen ist das vielleicht ganz gut für mich, das nächstes Jahr in Deutschland nochmal machen zu dürfen, weil man da vielleicht alles besser mitkriegt.“