Eine Schönheit – Die neue Miss World kommt aus der Türkei

Von Terror und Krawall geprägt, war das Image der diesjährigen Wahlen der Miss World nicht ganz so gut wie es sich die Veranstalter vielleicht gewünscht hätten. Nachdem die Wahlen, die ursprünglich in Nigeria stattfinden sollten, schon vor einigen Wochen verschoben wurden und die Veranstaltung danach ganz nach London verlegt wurde, fanden sie nun endlich doch noch statt – und zwar ruhig und friedlich.

Und – wie eigentlich jede der Teilnehmerinnen – kann sich die Siegerin sehen lassen. Die hübsche Azra Akin aus der Türkei ist offiziell zur schönsten Frau der Welt ernannt worden, zur Miss World 2002. In den Niederlanden aufgewachsen und mit den Hobbys Ballet und Bauchtanzen behauptete die seit heute (Sonntag) 21-jährige sich am vergangenen Freitag souverän gegen die Konkurrenz. Den zweiten Platz holte sich Natalia Peralta für Kolumbien, dritte wurde Marina Mora Montero aus Peru.

Deutschland war bei dem in 142 Länder übertragenen Event der Spitzenklasse durch Indira Selmic vertreten. Die Drittplatzierte bei der Wahl der Miss Germany kam kurzfristig als Ersatz für Simone Wolf-Reinfurt, die wegen einer Magen-Darm-Infektion nicht anreisen konnte.
Die übrigen 7 Damen aus den „Top-Ten“ der Wahl sind die Vertreterinnen von Australien, China, Nigeria, Norwegen, den Philippinen, den USA und Venezuela. Italiens Teilnehmerin Susanne Zuber, die bei internen Prognosen der LifeGo.de Redaktion neben Goizeder Azua Barrios aus Venezuela vorne lag, konnte scheinbar nicht recht überzeugen. Immerhin belegte wenigstens Venezuela einen der vorderen Plätze und rettete somit die Redaktionsehre zumindest teilweise.