Denzel Washington ist Entertainer des Jahres 2002

Jedes Jahr kürt das beliebteste und renommierteste amerikanische Showbiz-Magazin „Entertainment Weekly“ den „Entertainer des Jahres“. Dabei bekommt derjenige, der im vergangenen Show-Jahr am meisten für Furore und Schlagzeilen gesorgt hat mit einer Krone ausgezeichnet. Dabei zählen Skandale und Negativ-Schlagzeilen jedoch nicht – ausgezeichnet werden Kreativität, harte Arbeit und grosse Kunst. In diesem Fall Leinwandkunst, denn der Entertainer des Jahres 2002 ist Schauspieler und Oscar-Preisträger Denzel Washington. Damit geht das wohl erfolgreichste Jahr in seiner langen Schauspielkarriere zuende.

Der 46-jährige Washington, der schon seit über 20 Jahren in Kinofilmen auftritt, schaffte seinen endgültigen Durchbruch im Jahr 1999, als er mit „Der Knochenjäger“ und dem Boxer-Drama „Hurricane“ zwei volle Leinwanderfolge landen konnte. Der diesjährige Oscar für seine Rolle in „Training Day“ dann der langersehnte und hochverdiente Lohn für seine lange Arbeit. Zudem kam sein grosser Erfolg mit „John Q“. Auf Platz 2 der Rangliste der „Entertainment Weekly“, ebenfalls ein Schauspieler. Dieser ist eine ganze Generation jünger. Der 27-jährige Tobey Maguire war in diesem Jahr der Shooting-Star schlecht hin und startete mit seiner Rolle im Erfolgsfilm „Spiderman“ durch.

Die Top-Ten der „Entertainer of the Year 2002“-Wahl:

1. Denzel Washington; 2. Tobey Maguire; 3. The Osbournes; 4. Nia Vardalos; 5. Simon Cowell & Kelly Clarkson; 6. Eminem; 7. Halle Berry; 8. Garage Rock (The White Stripes, The Strokes, The Hives & The Vines); 9. Norah Jones; 10. Directors Mira Nair & Alfonso Cuaron. (Quelle: Imdb.com)