Eminem Favorit bei den Grammys

Schon die Bekanntgabe der Grammy-Nominierungen war eine Show: Stars wie Nelly, P. Diddy, Justin Timberlake und Newcomerin Avril Lavigne waren extra nach New York gekommen, um im Madison Square Garden die Kandidaten für den wichtigsten Musikpreis der Welt zu verkünden.

Einige von ihnen können nun selbst auf Preise bei der Verleihung am 23. Februar hoffen. Avril Lavigne etwa kann sich über fünf Nominierungen freuen, unter anderem als beste Newcomerin und für den besten Song. Ebenfalls für Furore sorgten im vergangenen Jahr die Jazz-Sängerin Norah Jones und R&B-Sängerin Ashanti, die für ihre Debütalben ebenfalls auf fünf Grammys hoffen können. Die Kategorie «Album des Jahres» ist diesmal vielfältig geraten. Neben Country (Dixie Chicks) findet sich Rock (Bruce Springsteen), Jazz (Norah Jones) und Rap (Eminem, Nelly). Der Rapper Eminem, der bereits fünf Grammys hat, kann auch bei der diesjährigen Verleihung auf viel Anerkennung hoffen: Auch er ist fünf Mal nominiert und neben Sheryl Crow und Bruce Springsteen einer der großen Favoriten.

Insgesamt vergibt die Grammy-Jury mit ihren 13.000 Mitgliedern Preise in 104 Kategorien, neu dabei ist etwa die Sparte Dance. Preise für das Lebenswerk gehen unter anderem an die Sänger Simon und Garfunkel, Johnny Mathis und Etta James.