Madonna: Pop-Königin schreibt Kinderbücher

Von der 43-jährigen Queen of Pop, Madonna, sind wir einiges gewöhnt. Immer wieder erfindet sie ihre Musik neu, schockt mit skandalösen Musikvideos oder versucht sich als Schauspielerin. Auch ihr Äußeres wechselt die Amerikanerin wie ein Chamäleon. Mit der Geburt ihrer Kinder Lourdes und Rocko scheint aber etwas Ruhe in ihr Leben eingekehrt zu sein. Die Ehe mit dem englischen Regisseur Guy Ritchie kann man trotz zahlreicher negativer Schlagzeilen als erfolgreich bezeichnen.

Aber Madonna ruht sich wie immer nicht auf ihren Lorbeeren aus. Nach ihrer kleinen Rolle im James Bond Film „Stirb An Einem Anderen Tag“ für den sie auch den Titelsong beisteuerte, arbeitet die Pop-Königin momentan an ihrem neuen Album. Das schon jetzt als avantgardistisch bezeichnete Album nutzt sie aber wieder zum Protest. Im Musikvideo zu „American Life“ wird sie mit Granaten werfen und den möglichen Irak-Angriff von Amerika kritisieren. Zum Ausgleich schreibt Madonna jetzt Kinderbücher.

Fünf Bücher habe sie bereits geschrieben, sagte eine Verlagssprecherin von „Penguin Books“, einem amerikanischen Kinderbuchverlag bei dem Madonna unterzeichnete. Die Bücher für Kinder ab 6 Jahren werden aufwändig illustriert, über den Inhalt wurde noch nichts bekannt. Als erstes wird das Buch „Die Englischen Rosen“ im September erscheinen. Der Verlag preist in einer ersten Stellungnahme die Qualität der Bücher an. „Madonna hat etwas sehr Seltenes und Wunderschönes hervorgebracht. Trotz der erstaunlichen Vielfalt und Abwechslung erinnern sie alle an das Geheimnis, das der rote Fuchs mit dem Kleinen Prinzen teilt: ´Man sieht nur mit dem Herzen gut.“

Ob die Bücher wirklich an „Der Kleine Prinz“ heranreichen muss sich aber erst noch bewahrheiten. Über das Honorar für die Bücher wurde noch nichts bekannt. Bisher hat Madonna erst ein Buch geschrieben. „SEX“ war trotz des hohen Preises von 40 Dollar ein riesiger Erfolg und innerhalb weniger Tage ausverkauft. In Interviews hatte sich die Sängerin zuletzt aber kritisch über ihr damaliges Werk geäußert.