Carla Bruni dreht Film mit Woody Allen

Carla Bruni dreht Film mit Woody Allen

Carla Bruni wird Schauspielerin und wird eine Rolle in einem Film des New Yorker Star-Regisseurs Woody Allen einnehmen. Die Dreharbeiten zum Woody-Allen-Film „Midnight in Paris“ haben bereits begonnen. Allerdings muss sich Bruni mit einer Nebenrolle abfinden. Für einen Einstieg in das Schauspielgeschäft jedoch mehr als gut.

Carla Bruni spielt in dem Film „Midnight in Paris“ die Direktorin eines Pariser Museums. Dabei muss sich Carla Bruni mit einer Nebenrolle in dem Film von Woody Allen begnügen. Nicht, das Allen an den Qualitäten von Bruni gezweifelt habe, aber eine größere Rolle wollte der 74-jährige Allen der First Lady von Frankreich nicht geben. Die Gefahr, dass Carla Bruni-Sarkozy wegen ihrer Verpflichtungen absagen muss, war Allen zu groß gewesen.

In „Midnight in Paris“ geht es um eine amerikanische Familie, die nach Paris reist und dort auf ein junges Pärchen trifft, dessen Leben durch diese Bekanntschaft auf den Kopf gestellt wird.

Brunis erster Tag am Set habe fünf Stunden gedauert: „Sie müssen die eine Szene, in der sie mit einem Baguette in der Hand in einen Supermarkt geht, um die 32-mal gedreht haben“, verriet ein insider dem Peoplemagazin.

In „Midnight in Paris“ werden auch die französische Schauspielerin Marion Cotillard sowie die US-Schauspielerinnen Rachel McAdams und Kathy Bates zu sehen sein.

Ähnliche Artikel