Technik

Twitter startet eigenen Fotodienst

Von Kate Lé

Wer bei Twitter eigene Bilder hochladen wollte, musste auch Dienste Drittanbieter ausweichen wie etwa auf Twitpic, yFrog oder Instagram. Darin sah das Unternehmen Twitter einen Bruch, der zu beheben sein musste. Deshalb werde Twitter einen eigenen Online-Fotodienst starten, damit die Nutzer in Twitter in ihre Kurzmitteilungen Bilder anhängen können.

Das Timing der Meldung ist perfekt: Twitter startet seinen eigenen Fotodienst. Bisher war das Hochladen von Fotos auf Twitter über Twitpic beliebt. Doch Twitpic verärgerte Millionen seiner Nutzer, als die Allgemeinen Geschäftsbedingungen geändert wurden. Darin sichert sich Twitpic das Recht, die Bilder seiner Nutzer zu verkaufen. Britischen Medienberichten zufolge habe Twitpic einen exklusiven Deal mit der britischen Fotoagentur "Wenn" ab. Für Twitter eine perfekte Voraussetzungen, Millionen Nutzer von Twitpic für den eigenen neuen Fotodienst zu gewinnen. Zumal Twitter die Rechte der Bilder bei den Nutzern belassen möchte.

Der neue Service von Twitter werde in den kommenden Wochen weltweit in Betrieb genommen, sagte Twitter-Chef Dick Costolo. Dennoch sei es dann immer noch möglich, Bilder auf Twitter via Twitpic etc. einfügen zu können. Dabei sollen die hochgeladenen Fotos auf Twitter nicht wie bei Facebook in Alben organisiert werden, sondern in Kontext gesetzt werden können.