„Missing Link“: Der Erste, der nichts zu verbergen hatte

„Missing Link“: Der Erste, der nichts zu verbergen hatte

Menschen, die nichts verheimlichen, müssen keine Angst vor staatlicher Neugier haben. Der „Nothing to hide“-Spruch findet sich in vielen Datenschutz-Debatten und ist 1918 beim US-Autor Upton Sinclair belegt. In die Politik kam er schon… Quelle: heise.de - Hier weiterlesen

Passend zum Thema

Unter dem Motto „Freiheit 4.0 – Rettet die Grundrechte” ruft die Datenschutz- und Grundrechteorganisation Digitalcourage zu ...
Quelle: BZ

Wenn es um die eigenen Daten geht, sind die Deutschen vorsichtig. Ehe sie persönliche oder sensible Daten an Unternehmen ...

Der Einsatz des Überwachungsprogramms verstößt gegen die Bestimmungen des Datenschutz-Gesetzes und ist daher rechtswidrig.

Kritiker des von der Regierung geplanten Sicherheitspakets haben sich prominente Unterstützung aus den USA geholt: Bill Binney ...

Vermieter suchen sorgfältig aus, wen sie in ihre Wohnung einziehen lassen. Die Wissbegierde ist groß. Manchmal zu groß, finden ...
Quelle: n-TV

„Bespitzelung“ und „Denunziantentum“ – das wirft Markus Eckerl (46) aus Tiefenbach dem Schulleiter Jochen Geiling ...

Mit dem Datenschutz ist es so eine Sache. So bildet die informationelle Selbstbestimmung beispielsweise die Grundlage für die ...

Kürzlich wurde vor einem Angebot auf Ebay gewarnt. Dort gab es gefälschte Goldbarren zum Schnäppchenpreis. Von "Fake Shops" im ...

Microsoft hat mit dem großen Creators Update im April 2017 die Sicherheits- und Privatsphäreeinstellungen von Windows 10 ...
Quelle: n-TV

Während die Kinder in Anwendungen wie Disney Princess Palace Pets in einer rosaroten Welt spielen, sammeln Hersteller wie Disney ...
Quelle: Golem

Ähnliche Artikel