Filme und TV

Twilight-Weltpremiere in Los Angeles

Von Kate Lé

Am Montagabend war es endlich soweit, die Weltpremiere von „Breaking Dawn – Bis(s) zum Ende der Nacht 1“ feierte in Los Angeles Weltpremiere. Die „Twilight“- Fans wurden nicht enttäuscht, die Stars der Serie liefen auf und gaben Autogramme.

Bereits tagelang kampierten die hartgesottenen Fans der „Twilight“–Filmserie vor dem Nokia-Theatre in Los Angeles, um ihre Stars zu sehen. Der vierte Teil der Filmreihe feierte an diesem Abend Weltpremiere und natürlich erschienen die Stars höchst persönlich.

Robert Pettinson, der den Vampir in Twilight spielt, sein Rivale Taylor Lautner und natürlich die Darstellerin der hübschen „Bella“, Kristen Stewart liefen über den roten Teppich. Doch nicht nur das, sie machten ihren Fans auch eine besondere Freude und nahmen sich besonders viel Zeit für Autogramme und Fotos. Gleich mehrere Stunden nahmen die Stars sich Zeit für ihre Fans.

Die Weltpremiere von „Breaking Dawn – Bis(s) zum Ende der Nacht“ Teil 1, fand am 14. November in Los Angeles statt, in Deutschland wird der Film ab dem 24. November zu sehen sein, vorher startet er nur noch in den USA und Großbritannien. Auf den zweiten Teil des großen Finales müssen sich die Fans aber noch ein ganzes Jahr gedulden.

Was aber schon verraten werden kann: Im ersten Teil des Filmfinales werden Bella und Edward heiraten. Dies sei sehr „eigenartig emotional“ gewesen, wie die Autorin der Bestsellerromane Stephanie Meyer, schon während der Dreharbeiten bekannt gab. Die Fans dürfen sich also auf einen sehr bewegenden Höhepunkt freuen.