Popstar Melanie Thorton tödlich verunglückt

Von Kate Lé

Wie wir bereits berichtet haben, ist gestern in der Schweiz eine Crossair-Maschine kurz vor dem Ziel abgestürzt. Insgesamt 24 Tote, unter denen auch der Popstar Melanie Thorton.

Zuvor wurde von den Medien berichtet, Melanie hätte den Absturz schwerverletzt überlebt. Eine Swissair-Sprecherin sagte, Melanie Thorton habe den Abstuz überlebt und sei jetzt in einem Krankhaus. Wie berichtet wurde, soll sie schwere Verletzungen erleidet haben. Absolutes Chaos und eine dicke Ente: Melanie Thorton ist leider bei dem Flugzeugunglück auch um ihr Leben gekommen.

Den Tod von Melanie Thorton bestätigte der stellvertretende Direktor der Fluggesellschaft, Björn Näf, der Nachrichtenagentur AP. Als ob sie es geahnt hätte, hat sie zuvor in einem Interview gesagt: "Wir wissen alle nicht, ob wir morgen noch erleben. Also sollten wir unseren Traum jetzt leben." Am Samstag war der Popstar in Leipzig und präsentierte den Coca-Cola-Werbesong "Wonderful Dream (Holidays Are Coming)". Dieser wird auch in ihrem Debüt-Album am Montag in den Plattenläden zu kaufen sein. Dem Sender "Radio 24" zu Folge, hätte Melanie am Samstag noch einen Auftritt in Langenthal BE. Für Sonntag war ein Auftritt in der Reality-Show "Die Bar" geplant. Die schwarzhaarige Soulsängerin, aktuell blond gefärbt, wird durch den tragischen Unfall nicht erscheinen.

Wer war Melanie Thorton?
Die Karriere der 34-jährigen began in Deutschland. Als der Produzent Frank Farian sie entdeckte, bildete er in den 90er die Band "La Bouche". Zusammen mit Rapper Lane McCray schaffte es Melanie Thorton weltweit über 10 Millionen Platten zu verkaufen. Mega-Hits aus dem Dancebereich von "La Bouche" waren "Sweet Dreams" und "Be My Love". Im Jahr 2000 startete sie eine Solo-Karriere und landete mit "Love How You Love Me" in den deutschen Charts.

Wir möchten den Angehörigen der Opfer, sowie auch den Fans von Melanie Thorton unser tiefstes Mitgefühl und aufrichtiges Beileid aussprechen.