US Stars

Bruce Jenner: „Nennt mich Caitlyn“

Von Kate Lé

Vor kurzem outete sich Bruce Jenner als transsexuell. Jetzt zeigt sich der Stiefvater von Kim Kardashian erstmals als Frau in der Öffentlichkeit. Der neue Name von Jenner lautet Caitlyn und für das amerikanische Magazin „Vanity Fair“ absolvierte die 65-Jährige ein Covershooting. Wie aufregend das war und wie sie sich selbst an die neue Identität gewöhnen muss, erklärt Caitlyn im Interview.

Bruce Jenner macht kein Geheimnis daraus, dass er sich mehr als Frau fühlt. Vor wenigen Wochen hatte der Olympiasieger sein Comming-Out, jetzt präsentiert er sich erstmals ganz als Frau. Für das Magazin „Vanity Fair“ ließ sich Jenner fotografieren und zeigt, wie schön seine weibliche Seite ist. Auf dem Titelblatt steht als Schlagzeile „Nennt mich Caitlyn“, so will Bruce ab sofort heißen.

Wie ungewohnt die neue Identität allerdings auch für sie selbst ist, erklärt Caitlyn: "Neulich kam ein Typ vorbei und ich war komplett gestylt - es ist einfach Gewohnheit, ich sagte "Hi, ich bin Bruce", und dachte "oh, verdammt, es ist nicht Bruce, das hab ich versaut“. Doch auch, wenn die 65-Jährige wie eine Frau aussieht, einer Geschlechtsumwandlung unterzog sich Jenner bislang noch nicht. Das Gesicht ließ sie sich in einer zehnstündigen OP allerdings operieren, um weiblichere Züge zu bekommen.

Das Fotoshooting war für Caitlyn ein aufregendes Ereignis, sogar noch aufregender als der Olympiasieg 1976. "Dieser Shoot drehte sich um mein Leben und um den Menschen, der ich bin. Nicht um den Jubel der Leute im Stadion oder die Fanfaren“, erklärt Jenner. Auch im sozialen Netzwerk Twitter richtete sich die Transsexuelle ein neues Profil ein und innerhalb von vier Stunden hatte sie bereits über eine Millionen Follower. "Ich bin so glücklich, nach einem langen Kampf endlich mein wahres Ich leben zu können", twitterte Caitlyn. Von prominenter Seite bekam sie auch gleich Unterstützung, so schrieb Lady Gaga: "Caitlyn, danke, dass du ein Teil unseres Lebens bist und dein Podium nutzt, um die Ansichten der Leute zu ändern". Ellen DeGeneres gratulierte ebenfalls zu dem Schritt: "Meine Hoffnung für die Welt ist, dass wir alle so mutig sein können wie @Caitlyn_Jenner“. Und selbst Präsident Barack Obama gab positive Unterstützung: "Es erfordert Mut deine Geschichte mitzuteilen“.