Lotto Jackpot geknackt: Was tun mit dem Geld?

Lotto Jackpot geknackt: Was tun mit dem Geld?

Vorgestern wurde beim Lotto der Jackpot von einer Million Euro geknackt. Ein Lottospieler aus Schleswig-Holstein ist seit der gestrigen Ziehung von Lotto 6 aus 49 Millionär und besitzt nun mehr als 1,3 Millionen Euro, wie der Deutsche Lotto und Totoblock mitteilte. Ein weiterer Tipper aus Bayern hatte ähnlich viel Glück und hat mit sechs richtigen Zahlen beim Lotto rund 773.000 Euro gewonnen. Doch was tun mit so viel Geld? Viele Lottogewinner sind mit den hohen Beträgen überfordert und verkonsumieren diese, was unmittelbar dazu führt das die Lottospieler wieder in ihrer Ausgangssituation sind.

Ein Millionär verfügt über ein Vermögen von mindestens einer Million Euro oder Dollar. In Deutschland gibt es rund 1,2 Millionen Menschen die mehr als eine Million Euro besitzen und machen damit rund 1,6 Prozent der Bevölkerung aus. Manche Menschen werden durch ein Erbe zum Millionär, manche durch eine Glückssträhne im WildJack Online Casino und manche durch ein Lottospiel. Viele Menschen können mit dem vielen Gewinn nicht anfangen, weil sie die goldenen Regeln nicht einhalten.

Goldene Regeln
Wenn Sie in Lotto gewonnen haben, sagen Sie niemanden etwas davon! Es kommt nur Neid auf, es tauchen plötzlich neue Freunde auf die keine sind und wollen auch noch Geld von Ihnen! Behalten Sie Ihren Job. Ändern Sie nicht viel an Ihrem Lifestyle sondern tun Sie erst mal so, als hätten Sie die Millionen von Euro gar nicht gewonnen. Doch Sie dürfen sich durchaus kleine Wünsche erfüllen, wie etwa einen Urlaub. Die Auszahlung des Lottogewinns sollte auch in einer Großstadt erfolgen, damit Sie größtmögliche Anonymität behalten können.

Was tun mit dem vielen Geld?
Kaufen Sie kein großes neues Auto, fahren Sie nicht in einen übertriebenen Luxusurlaub. Sondern kümmern Sie sich viel mehr um die richtige Geldanlage. Dabei sollten Sie möglichst versuchen auf Berater zu verzichten. Denn nun haben Sie alle Freiheiten, selbst zum Geldexperten zu werden ohne das angebliche sonstige Finanzexperten Ihnen das Geld aus der Tasche ziehen.

30% an die Börse
Fangen Sie mit kleinen Geldbeträgen an zu investieren. Beginnen sollten Sie mit ETF, den sogenannten Exchange Traded Funds. Dabei handelt es sich um passiven Fond ohne das dieser durch einen Investment Manager betreut werden muss. Ein ETF bildet dabei einen Index ab und beinhaltet oft viele hunderte von Aktien. Bei Banken wie der Ing-Diba lassen sich sogar Sparpläne einrichten und ETFs besonders günstig kaufen. Wenn man an der Börse aktiv ist, sollte man versuchen sein Geld möglichst gut zu diversifizieren. Mit einzelnen Aktien tut man sich keinen Gefallen, weil diese sich oft unlogisch vom Wert entwickeln und das Risiko von Einzelaktien recht hoch ist. Daher sollte das Ziel sein einen Teil Ihres Geldes in die Welt zu investieren.

Mein Tipp ist, 30% Ihres Lottogewinns in ETF zu investieren. Davon sollten Sie nach dem Kommer Prinzip 70% in die westliche Welt zu investieren. Ein ETF hilft dabei tausende Aktien der westlichen Welt kostengünstig zu erwerben. Hierbei empfehle ich den iShares Core MSCI World der Zugang zu den internationalen Aktienmärkten in 23 Industrieländern bietet und im Januar 2017 1.654 Aktien enthielt. Die anderen 30% sollten Sie in Aktien, gebündelt durch einen ETF, in die aufstrebenden Länder investieren. Als ETF bietet sich hier der Amundi ETF MSCI Emerging Markets an und bietet Zugang zu Aktien aus Schwellenländern der ganzen Welt.

Restliches Geld ins Eigenheim und als Cash
Bleiben noch 60% übrig. Können Sie sich von dem weiteren Drittel ein Eigenheim, um endlich mietfrei wohnen zu dürfen. Das letzte Drittel sollten Sie als Cash auf Tagesgeldkonten oder teilweise Festgeldkonten vorrätig halten.

Ähnliche Artikel