Charlize Theron über Rassismus: „Vielleicht muss ich Amerika verlassen“

Charlize Theron über Rassismus: „Vielleicht muss ich Amerika verlassen“

Ihre Kinder sind dunkelhäutig – und das beschäftigt Charlize Theron sehr: Rassismus sei im ganzen Land ein massives Problem. Einige Gegenden der USA würde sie mit ihrer Familie sogar ganz… Quelle: spiegel.de - Hier weiterlesen

Passend zum Thema

Charlize Theron (42) litt unter Phantomschmerzen. Die Darstellerin (‚Atomic Blonde‘) adoptierte ihren Sohn Jackson vor sechs ...
Quelle: Promi Lounge

Im Sommer 2017 prügelte sich Charlize Theron in „Atomic Blonde“ als Super-Agentin durchs Berlin der ausgehenden 1980er Jahre.
Quelle: Filmstarts

30 Millionen US-Dollar hat er gekostet, rund 100 Millionen wurden eingespielt. Gemeint ist der Atomic Blonde, der auf dem Comic ...
Quelle: Movie Break

Seit ihrem Auftritt als Furiosa in Mad Max: Fury Road, hat Schauspielerin Charlize Theron Gefallen an der Rolle einer Action ...
Quelle: GameStar

Ihre Tochter August holte die Schauspielerin nämlich zu sich, einem Monat nachdem sie sich von ihrem Freund Sean Penn trennte.
Quelle: Fan Lexikon

Ihre Rollen in Æon Flux und Mad Max: Fury Road haben bereits eine gute Vorstellung davon vermittelt, dass sich Charlize Theron ...

Am 31. Mai startet „Tully“ deutschlandweit in den Kinos. Jason Reitmans neue Komödie ist ein warmherziges, sensibles und ...

Der neue Film „Gringo“, der ab 5. April mit Charlize Theron (42) in den Kinos zu sehen ist, ist komisch, unvorhersehbar und ...

Die Oscar-Preisträgerin Charlize Theron hat eine Lanze für ein selbstbestimmtes Leben gebrochen. 'Wir haben nur eine Chance, so ...

Ähnliche Artikel