Abtreibung: „Sachliche Informationen sind keine Werbung“

Abtreibung: „Sachliche Informationen sind keine Werbung“

Es ist paradox: Ärzte dürfen Schwangerschaftsabbrüche unter bestimmten Voraussetzungen straffrei durchführen – aber das nicht öffentlich zugeben. Die Vorsitzende des Vereins Pro Familia fordert eine Neuregelung…. Quelle: spiegel.de - Hier weiterlesen

Passend zum Thema

Wer schwanger ist und Pränataldiagnostik ausschließen will, muss mit seiner Ärztin oder seinem Arzt schon sehr detailliert ...
Quelle: ekir.de

Andrea wunderte sich und ging zum Arzt. „Schwangerschaft ist eine Ausnahmesituation,“ erklärte der. „Durch die ...

gehen seltener und später zu Vorsorgeuntersuchungen während der Schwangerschaft“, so Liecke. Aber diese Tatsache allein ...

Zweite Schwangerschaften 39 war ... ist zeitgerecht entwickelt“, sagte der Arzt schließlich. Doch ich spürte, das war nur ...
Quelle: FOCUS

Zunächst wird der Arzt Lage und Größe ... Im Laufe der Schwangerschaft kann sich Ihr Baby mehrmals in verschiedene Positionen ...
Quelle: Eltern

Hohes Risiko in der Schwangerschaft Als Kathryn und Paul Fenteon erfahren, dass sie zum zweiten Mal schwanger sind, ist die ...
Quelle: RTL

Sophia wollte ihre Schwangerschaft mit Tabletten ... die Frauen bis zu zweimal zum Arzt gehen. Bei der Nachuntersuchung wird ...
Quelle: ZEIT

Eine Schwangerschaft ist etwas ... Wie findet sie einen Arzt. Es geht um Paragraf 219a, das sogenannte Werbeverbot für Abtreibungen.

München, 13.04.2018 (lifePR) - Um Kindern gesunde Ernährung beizubringen, sollten Mütter schon in der Schwangerschaft eine ...
Quelle: Life PR

Priska Winteler kann sich noch gut daran erinnern, dass ihr Arzt zunächst ... zugenommen, die Schwangerschaft verlief gut ...
Quelle: vaterland.li

Ähnliche Artikel