Bipolare Depression: „Ich dachte, jetzt schneide ich mir ein Ohr ab“

Bipolare Depression: „Ich dachte, jetzt schneide ich mir ein Ohr ab“

Bipolar – das heißt, depressiv zu sein und danach ungeahnte Höhenflüge zu erleben. Oder anders herum. Und manchmal sogar gleichzeitig. Warum es oft ein langer Weg bis zur Diagnose ist und was gegen die Krankheit… Quelle: spiegel.de - Hier weiterlesen

Passend zum Thema

Außerdem wurden die Teilnehmer auch zu Depressionen und bipolaren Störungen befragt. Probanden wurden in Gruppen eingeteilt Die ...

Wenn es um das häufigste Vorkommen einer bipolaren Depression geht, liegt Finnland, das Land der glücklichen Menschen ...
Quelle: Telepolis

Außerdem verlinkt er eine die Seite "FlyHighTycho" und bittet um Spenden, um gegen Depressionen und bipolare Störungen anzugehen.
Quelle: Promiflash

ob jemand mit einer ersten depressiven Episode an einer uni- oder bipolaren Depression leidet, ebenso, wie gut jemand auf eine ...

Für kreative Personen ist es demnach wahrscheinlicher, an Schizophrenie, einer bipolaren Störung oder Depression zu erkranken.
Quelle: watson.ch

Für kreative Personen ist es demnach wahrscheinlicher, an Schizophrenie, einer bipolaren Störung oder Depression zu erkranken.
Quelle: watson.ch

In der extremen Form einer bipolaren affektiven Störung wechseln sich Phasen tiefer Depressionen mit Phasen von unangemessener ...

Margot Kidder litt an Bipolarer Störung Kidder ... pendeln dabei zwischen Manie und Depression hin und her, ohne die Zustände ...

Bipolare Störung, Depression. Das besorgt sie, hält sie aber nicht davon ab, direkt aus der Klinik zu Auftritten oder zu einem ...

Ähnliche Artikel