LifestyleStars

Die besten Busenblitzer

Von Kate Lé

Prominente Busenblitzer sind immer wieder beliebt - und Männer sind die wohl größten Fans solcher Bilder. Ob von den Promis gewollt oder nicht, kann man nicht immer ganz herausfinden. Auf jeden Fall konnten weibliche Stars wie Lily Allen, Angelina Jolie, Nicole Scherzinger, Pamela Anderson und Amy Winehouse bereits mit sexy Busenblitzer aufleuchten. Doch was waren die besten Busenblitzer? Die Redaktion machte sich auf die Suche und fand heraus: Es gibt Gewinner und Verlierer in Sachen Busenblitzer.

So gehören Janet Jackson, Desiree Nick und Kader Loth zu den eindeutigen Verlierern. Zwar wirkten die drei Damen recht sexy dabei und hatten wohl so viel Busen gezeigt wie bisher kein Promi zuvor. Allerdings liegt die Vermutung nahe, dass diese Busenblitzer inszeniert waren. Insbesondere Janet Jackson löste einen regelrechten Tittenalarm und den wohl größten Skandal der USA aus - sogar Gerichte beschäftigten sich mit ihrem Busenblitzer. Bei der Halbzeitshow der „Superbowl“-Übertragung lieferte Janet Jackson gemeinsam mit Justin Timberlake dem Publikum eine musikalische Performance. Im Zuge dessen riss Justin Timberlake seiner Partnerin Janet Jackson das Top von der Brust: Weltweit wurden die Bilder ihrer Brust samt Brustwarzen-Piercing live ausgestrahlt. Dieser Vorfall wird wohl als "Nippelgate"-Vorfall in die Geschichtsbücher eingehen. Dem Sender drohte eine Millionenstrafe für diesen Busen-Blitzer.

Populär und lustig
Zu den besten Busenblitzern tragen jedoch Stars wie Eva Padberg, Pamela Anderson und Verona Pooth bei - Viel zu sehen in lustigen Situationen. So präsentierte Eva Padberg auf dem Wiener Life-Ball nicht nur trendige Kleidung, sondern auch eine ihrer Brüste. Verona Pooth hingegen hat es ganz fies erwischt: Beim Dinieren merkte nicht nur sie, sondern auch alle anderen am Tisch nicht, dass ihr Busen aus dem Kleid rutschte - die Paparazzi allerdings schon!

Auch aus dem Sport gibt es lustige Busenblitzer zu melden. Ganz oben dabei: Mandy Zollner bei der WM 2009. Beim Spiel gegen Spanien rutschte ihr eine komplette Brust aus dem Schwimmzug. Das gleiche passierte auch ihrer Kollegin Carmen Gelse - beide nahmen es mit Humor. Ähnliches ist auch Eiskunstläuferinnen Ekaterina Rubleva und Oksana Domnina passiert: Neben einer hervorragenden sportlichen Leistung stellte Ekaterina Rubleva sowie auch Oksana Domnina ihren Busen zur Schau. Dieser Ausrutscher war recht lange zu betrachten, schließlich mussten die Sportlerinnen professionell weitermachen...

Selbst schuld...
Auch bei Paris Hilton, Kate Moss und Mischa Barton sind Fotos ihrer Brüste schon durch die Welt gegangen. Daran sind sie aber selbst schuld: Sie waren vollkommen betrunken so sehr damit beschäftigt aus dem Taxi zu steigen ohne zu bemerken, dass Paparazzi ihre aus dem BH rausgerutschte Brust ablichteten.

Langweilig
Zu den eher unspektakulären Busenblitzern zählt Janet Biedermanns Busenblitzer während ihres Auftritts beim "Event Prominent 2009" - aber eigentlich nicht erwähnenswert, weil fast nichts zu sehen war. Auch Jennifer Lopez scheint ihre männlichen Fans immer wieder enttäuschen zu wollen: Entweder rutscht das Top nicht weit genug, oder ihre Nippel sind mit einem schwarzen Tape bedeckt. Lindsay Lohan hingegen hatte einfach nur Glück: Für einen Nippelblitzer sorgte sie zwar nicht, durchaus aber für eine weite Seitenansicht ihrer Brust. Das Schlusslicht in der "Best Of Busenblitzer" bildet Lady Gaga: Sie hatte bei ihrem Auftritt im Berliner Club „Tube Station“ bisschen was blitzen lassen. Macht aber nichts, Lady Gaga ist auch sonst fast nur nackt zu sehen.