Merkel überreicht Meisterbriefe in Greifswald

Merkel überreicht Meisterbriefe in Greifswald

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat in Greifswald mehr als 200 Jungmeistern ihre Meisterbriefe überreicht. Auf der Meisterfeier der Handwerkskammer Ostmecklenburg-Vorpommern im Greifswalder Dom würdigte sie am Freitag die Rolle des Handwerks und erinnerte an die wechselvolle Geschichte des 9…. Quelle: t-online.de - Hier weiterlesen

Passend zum Thema

November. Sie erklärte, die Digitalisierung werde auch im Handwerk die Arbeitsweise stark verändern. Im Wettbewerb mit China ...
Quelle: welt.de

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) besucht heute die Hansestadt Greifswald. Bei der Ehrung von 280 Jungmeistern im Dom durch die ...
Quelle: FOCUS Online

Wir erreichen damit das Handwerk, Planer aus Berlin, Brandenburg, Mecklenburg Vorpommern, Sachsen Anhalt und Sachsen. Karlheinz ...
Quelle: Finanzen

Angereist waren die Wettbewerbsteilnehmer aus Hamburg, Schleswig-Holstein, Niedersachsen-Bremen und Mecklenburg-Vorpommern.
Quelle: shz

Ein gutes Beispiel für traditionelles Handwerk mit ... und Gaststättenverband Mecklenburg-Vorpommern. Er vertritt die ...

Dass das Handwerk 1,2 ... Thüringen, Mecklenburg-Vorpommern, dem Saarland und Hamburg mangelt es an Bewerbern.
Quelle: Handelsblatt

Regional betrachtet waren in Süddeutschland, Thüringen, Mecklenburg-Vorpommern ... Stellen im Handwerk Nach Angaben des ...
Quelle: Telepolis

Dass das Handwerk 1,2 ... Thüringen, Mecklenburg-Vorpommern, dem Saarland und Hamburg mangelt es an Bewerbern.

Das bayerische Handwerk fordert ... Die Behörde in Mecklenburg-Vorpommern erwähnte die Band zwischen 2011 und 2014 in ihrem ...

Das bayerische Handwerk fordert ... 1998 - In Mecklenburg-Vorpommern besiegeln Sozialdemokraten und PDS die bundesweit erste ...

Vor allem in Handwerks-, Hotel ... Thüringen, Mecklenburg-Vorpommern sowie im Saarland und in Hamburg deutlich mehr Lehrstellen ...

Der Eklat um den Auftritt der Punkband Feine Sahne Fischfilet am Bauhaus Dessau wirft eine Standardfrage des Kunstverständnisses ...
Quelle: taz

Ähnliche Artikel