Zum Tod von Buzzcocks-Sänger Pete Shelley: Er brachte Sex und Liebe in den Punk

Zum Tod von Buzzcocks-Sänger Pete Shelley: Er brachte Sex und Liebe in den Punk

Er spielte das berühmteste Solo des Punk, sang die rasantesten Teenagerhymnen und beeinflusste alle, die laute Gitarren und Pop-Melodien vereinen wollten: Pete Shelley, der Sänger der Buzzcocks ist tot…. Quelle: spiegel.de - Hier weiterlesen

Passend zum Thema

Mit dem Buzzcocks-Gründer ist ein grosser Songwriter gestorben. Er wurde 63 Jahre alt. Gings noch pubertärer? Nein, gings ...
Quelle: MSN

Pete Shelley, der Frontman und Mitbegründer der britischen Punkband Buzzcocks, ist am Donnerstag im Alter von 63 Jahren gestorben.

Pete Shelley, Sänger der englischen Punkband Buzzcocks, ist tot. Er starb im Alter von 63 Jahren, wie seine Band verkündete ...
Quelle: Derwesten

Fans schätzten seinen kraftvollen und zugleich melodiösen Punk: Pete Shelly von der britischen Band Buzzcocks ist tot.
Quelle: FOCUS Online

Shelley starb britischen Medien ... und "eines der wenigen Originale des Punk". Der englische Autor Neil Gaiman schrieb, dass ...
Quelle: NWZonline

Die Buzzcocks setzten Manchester Mitte der 70er Jahre auf die britische Punk-Landkarte ... behandelte Shelley in seinen Texten ...
Quelle: Laut

„Und las dann, dass Pete Shelley der Sänger der Buzzcocks war. So habe ich durch ihn rückwirkend den Punk entdeckt. Er ist ...

Dennoch war Punk die wichtigste Initialzündung im jungen Leben von Pete Shelley. 1976 wurden die Buzzcocks nach einem ...

Pete Shelley, Frontman und Mitbegründer der britischen Punkband Buzzcocks, ist am Donnerstag im Alter von 63 Jahren gestorben.
Quelle: Tagesspiegel

Der Gründer und spätere Frontmann der Punk-Rock-Band The Buzzcocks, Pete Shelley, ist im Alter von 63 Jahren in Estland gestorben.

Ähnliche Artikel