TechnikTopNews

Ausversehen wichtige Daten gelöscht – Was jetzt?

Von Kate Lé

Das ist wohl jedem schon einmal passiert. Beim Aufräumen kurz nicht aufgepasst und schon fehlt eine Datei, die wichtig war. Manch einer hat vielleicht auch schonmal eine SD-Karte oder einen USB Stick formatiert, obwohl wichtige Daten darauf waren. Das ist immer ärgerlich.

Für diesen Fall gibt es Datenwiederherstellungssoftware. Wenn man Daten löscht sind diese nämlich mitnichten von der Festplatte verschwunden. Sie liegen immer noch da, nur weiß das System nicht, wie es darauf zugreifen kann. Erst wenn diese Daten von etwas Neuem überspeichert werden sind sie unwiederbringlich verschollen. In dem Fall kann nicht mal ein Profi mit Gasmaske und Plastikanzug die Daten wiederherstellen.

Wenn es um die Wiederherstellung verlorener Dateien geht, ist es also wichtig, so bald zu beginnen wie möglich, und zunächst möglichst keine großen Operationen am PC durchzuführen. So hat man die beste Chance, Daten zu retten.

Dazu braucht man natürlich eine Datenrettungssoftware, die funktioniert, wie z.B. den Data Recovery Wizard von EaseUS. Mit diesem Programm hat man die besten Erfolgsaussichten. EaseUS ist seit über 14 Jahren am Markt und hat sich auf Software-Werkzeuge zur Datenrettung, Datensicherung (Backups) und Partitionsverwaltung spezialisiert. Das Geschäftsmodell ist „Freemium“, d.h. Nutzer bekommen die eigentliche Software gratis und zahlen, wenn sie möchten, für besondere Zusatzfunktionen. Im Falle des Data Recovery Wizard ist die Wiederherstellung von Daten bis zu 2GB kostenfrei. (Tipp: Das Programm gibt erst nur 500MB frei, aber 2GB nachdem man oben im Programm auf den Social-Media Button geklickt hat)

Hat man also Daten verloren, sollte man folgendes tun:

Herstelleranleitung zum Wiederherstellen von Daten unter Windows 10.

Herstelleranleitung zum Wiederherstellen von Bildern.

Zunächst muss man das Programm natürlich herunterladen, installieren und starten. Dann wählt man den Datenträger aus, von dem man die Daten verloren hat und klickt auf Scan.

Das Programm durchleuchtet nun die Festplatte auf zwei verschiedene Weisen nach gelöschten oder verlorenen Daten. Dies kann einige Zeit in Anspruch nehmen. Das Programm erlaubt aber, schon während des Scans die bisherigen Suchergebnisse anzuschauen. Wenn man gefunden hat, was man wiederherstellen möchte, kann man den Scan anhalten und direkt mit der Wiederherstellung beginnen.



Das Suchen der verlorenen Dateien kann etwas schwierig sein. Zur Hilfe stellt EaseUS verschiedene Filterfunktionen bereit, mit denen man die Dateien unter denen man sucht eingrenzen kann. Für Dateitypen, für die dies sinnvoll ist, gibt es ebenso eine Vorschaufunktion, mit der man sich z.B. Bilder, Videos und Textdateien schon vor der Wiederherstellung einmal anschauen kann.

Hat man gefunden wonach man sucht, tickt man einfach die Box neben der Datei an und klickt auf „Wiederherstellen“. Dann fordert einen das Programm auf, einen Speicherplatz für die wiederhergestellten Dateien zu wählen. Dies ist sinnvoll, damit es nicht zu den eingangs erwähnten Überschreibungen kommt.

Und fertig! So stellt man gelöschte oder verlorene Daten wieder her.

Fazit: Mit EaseUS Data Recovery Wizard ist Datenverlust kein Problem mehr. Bis zu 2GB ist die Software dabei absolut kostenlos, sodass man damit definitiv keinen Fehler machen kann. Was einmal überspeichert wurde, dass kann auch dieses Programm nicht wiederherstellen. Wenn man jedoch etwas verloren hat, sollte man es zumindest einmal versuchen.