Reisen & UrlaubTopNews

Top 5 Sonnenziele im Winter: Hier scheint die Sonne

Von Kate Lé

Die Sonnenstunden werden weniger, die Tage fühlen sich länger und anstrengender an. Das liegt auch an der Kälte und dem Schmuddelwetter, welches über Deutschland Einzug hält. Dabei hat das Wetter in Deutschland es mit uns gut gemeint und einen weitgehend schönen September beschert. Doch Herbst ist schon seit dem 23. September, dem kalendarischen Herbstanfang. Geht es nach den Meteorologen, haben wir im Jahr 2019 bereits seit dem 1. September Herbstanfang. Und nun stellen viele fest diesen Sommer nicht genug Sonne getankt zu haben. Wo kann man also im Winter noch gut Urlaub machen um Sonne und Wärme zu tanken? Wir stellen für diesen Winter fünf Top-Reiseziele mit den wichtigsten Fakten vor.

Mindestens 25 Grad, mehr als 8 Sonnenstunden am Tag und schöne Strände und Natur: Das sind die Anforderungen, um zwischen November und Februar aus dem kalten grauen Deutschland zu entfliehen. Wir empfehlen diese top 5 Destinationen: Thailand, Vereinigte Arabische Emirate, Kanaren, Bali und Mexiko.

Thailand im Winter: Günstig und einfach zu bereisen

Mit einer Flugzeit im Direktflug von circa 10 Stunden ist Bangkok schnell erreicht, von wo aus die schönen Strände Thailands gut erreicht werden können. Wer etwas Geld sparen will, sucht sich einen Flug mit einem Zwischenstopp, so können oft zwischen 150 und 300 Euro gespart werden. Einmal in Bangkok angekommen, können die tollen Strände von Phuket und Krabi im Südwesten oder Pattaya, Insel Koh Samui im Nordosten schnell erreicht werden, um bei 29 Grad dem Winter zu entfliehen.

Planen Sie jedoch unbedingt 2 Tage in Bangkok ein, um die Sehenswürdigkeiten und spannende Nachtleben zu beobachten. Vorab können Sie im NoviBet Casino zocken üben, um dann in Bangkok ihr Glück in einem Vor-Ort-Casino zu versuchen und ihr Urlaubsbudget aufzubessern. Wir empfehlen bis Ende des Jahres eher den Südwesten Thailands anzusteuern, denn dann sind die Sonnenstunden schon angenehm lang und die Regentage geringer.

Emirate: Noch schneller erreichbar

Wem Thailand zu weit oder zu exotisch ist, sollte Reiseziele in den Vereinigten Arabischen Emiraten aufsuchen. Denn die Flüge dauern von Deutschland etwa nach Dubai nur 6 Stunden und sind oft schon für knapp über 300 Euro hin und zurück zu haben – Non-Stop versteht sich. Beliebte Reiseziele mit vielen Sehenswürdigkeiten sind etwa Dubai und Abu Dhabi. Diese Städte überzeugen nicht nur mit warmen Wetter und zahlreichen Sonnenstunden, sondern auch mit bezahlbaren Luxushotels und atemberaubender Architektur. Für den perfekten Badeurlaub im Winter empfiehlt sich Ras Al-Khaimah und lockt mit Temperaturen zwischen 25 und 35 Grad im Winter.



Kanaren: Spanische Inseln ganz nah

Wer Europa im Winter nicht verlassen möchte, für den gibt es einen Winterreisetipp, der nicht nur noch günstiger ist, sondern auch zeitlich schneller zu erreichen. Streng genommen kann man zwar nicht mehr vom europäischen Festland sprechen, doch die kanarischen Inseln gehören zu Spanien und sind unser dritter Reisetipp für den sonnigen Winterurlaub. Flüge aus Deutschland nach etwa Gran Canaria Las Palmas sind für bereits unter 300 Euro hin- und zurück zu haben und sind mit einer Flugdauer von 4-6 Stunden auch angenehm schnell erreicht. Mit Temperaturen von bis zu 25 Grad und 8 Sonnenstunden kann man auf den Kanaren perfekt Sonne tanken.

Bali: Tropfen, Luxus und Natur

Anders als Thailand ist Bali noch nicht so stark touristisch populär. Und auch die Flugzeit spricht eher Flugprofis an, denn mit 16 bis 18 Stunden Flugzeit von Deutschland nach Bali muss man sich gedulden, um von dem kalten Regen Deutschland in Balis tropische Temperaturen von 28 Grad zu gelangen. Doch einmal auf Bali angekommen, locken traumhafte Strände, bezahlbare luxuiöse Unterkünfte, atemberaubende Tauchgebiete und einzigartige Natur. Zwar ist der Flugpreis gesalzen, etwa von München nach Denpasar mit rund 800 Euro. Doch Sehenswürdigkeiten auf Bali wie tropische Wälder oder Vulkane sowie die vielen schönen Tempelanlagen rechtfertigen den Preis.

Mexiko: Sonnig mit wenig Europa

Wer nicht die Reiseziele ansteuern will wie die meisten anderen Europäer es im Winter tun, sollte Mexiko als potentielles Reiseziel ist Betracht ziehen. Denn hier verirren sich vergleichweise noch wenig europäische Touristen. Bei einer Entscheidung zur Mexikoreise ist dabei zu unterscheiden, ob man an der Pazifikküste die traumhaften Karibikstränden der Halbinsel Yukatan genießen möchte oder doch im Osten an der Atlantikküste etwa in Cancún entspannen und feiern möchte. Wer schon mal in Mexiko ist sollte die Zeit nutzen auch die Tempelstadt von Teotihuacán und den Mayatempel von Chichén Itzá zu besuchen. Denn normalerweise ist man nicht so oft in Mexiko, denn die Reisezeit von München zur Atlantikküste beträgt 15 bis 16 Stunden, zur Pazifikküste sogar 19 bis 20 Stunden. Dabei ist von Oktober bis April die Pazifikküste die Empfehlung, um den Winter in Deutschland zu entfliehen. Die Atlantikküste ist eher zwischen Dezember und Mai zu empfehlen.