Streit um Nachlass: Gericht stoppt Veröffentlichung von Prince-EP

Streit um Nachlass: Gericht stoppt Veröffentlichung von Prince-EP

Zum ersten Todestag von Prince am 21. April wollte ein Toningenieur sechs unveröffentlichte Songs des Musikers herausbringen. Seine Erben klagten dagegen – mit Erfolg: Die EP darf nicht ausgeliefert werden…. Quelle: spiegel.de - Hier weiterlesen

Passend zum Thema

Mit Songs wie „Purple Rain“ und „Kiss“ begeisterte Prince Fans auf der ganzen Welt und blieb doch immer verschwiegen und ...
Quelle: focus.de

In Gedenken an Popstar Prince erscheint am 21. April, seinem ersten Todestag, ein neues Album. Das Werk umfasst sechs bislang ...
Quelle: n-TV

Von Prince wird es an seinem einjährigen Todestag (21.04.) wohl doch keine neue Musik geben. Eigentlich wollte der Produzent ...
Quelle: LooMee TV

Ein Jahr nach seinem Tod können sich Fans von Prince auf bisher unveröffentlichte Songs des Popstars freuen. Eine erste ...
Quelle: T Online

Der Musikproduzent George Ian Boxill, der eng mit Prince in dessen Paisley Park Studio zusammenarbeitete, wollte zum ersten ...
Quelle: Promicabana

Prince habe ihm gesagt, er denke jeden Abend im Bett darüber nach, wie er die großen Plattenfirmen umgehen und seine Musik ...

Eigentlich hatten sich Prince-Fans schon auf neue Musik gefreut. Gut möglich aber, dass es nun ganz anders kommt. Eigentlich ...
Quelle: focus.de

Zuvor hatte er sich überzeugt gezeigt, dass Prince die Veröffentlichung der Musik durch ein unabhängiges Label begrüßt hätte.

sowie modernsten Musik- und Videostudios. Die Wohnräume von Prince sind nicht Teil der Tour, aber hin und wieder schimmert doch ...

Prince habe ihm einmal gesagt, so Boxhill, er gehe jede Nacht zu Bett, und überlege, wie man die Musik an Major-Labels vorbei ...

Ähnliche Artikel