The Big Bang Theory: So liefen die Gehaltsverhandlungen wirklich ab

The Big Bang Theory: So liefen die Gehaltsverhandlungen wirklich ab

„The Big Bang Theory“ geht weiter, doch hinter den Kulissen wurde hart verhandelt. Die Hauptdarsteller der Serie handelten letztendlich eine Millionen US-Dollar pro Folge an Gehalt aus. Jim Parsons, der den Sheldon darstellt, erklärt nun, wie die Verhandlungen tatsächlich liefen und dass das Ende der Serie nie zur Debatte stand.

Alle Fans von „The Big Bang Theory“ können aufatmen, die Serie wird weiter produziert. In den vergangenen Wochen wurde viel über den Streik der Darsteller und die Gehaltsverhandlungen berichtet. Sogar von einem Serien-Aus war die Rede. Doch jetzt äußerte sich Jim Parsons, er spielt den Sheldon, zu den Gerüchten.

Die drei Hauptdarsteller Johnny Galecki, Kathy Cuoco und Jim Parsons standen in harten Verhandlungen um ihre Gage. Letztendlich handelten sie eine Millionen US-Dollar pro Folge aus, vorher waren es 350.000 US-Dollar. Doch bis der Deal stand, dauerte es einige Zeit und die Schauspieler gingen sogar in den Streik. Dass dies keine böse Absicht war, erklärt Parsons nun gegenüber „Entertainment Weekly“. „Ich habe immer gedacht, alles würde bis zum Drehstart geklärt sein“, so der 41-Jährige. „Als dies jedoch nicht der Fall war, war das natürlich ein unangenehmes Gefühl“.

Die Dreharbeiten sollten bereits im Juli beginnen, bis die Gehaltsfragen geklärt waren, vergingen allerdings ein paar Wochen. Währenddessen war in den Medien auch immer von einem endgültigen Aus für die Serie die Rede, doch dass dies nie zur Debatte stand, stellt Jim klar. „Du siehst das Wort ‚Streik‘ – ’sie steigen aus!‘ – aber da gab es nichts, um auszusteigen“. Den Fans wollte der Schauspieler immer vermitteln, dass er sie nicht im Stich lässt. „Habt keine Angst, wir hören nicht auf, wir wollen die Show machen“, war seine Message. Nach den erfolgreichen Gehaltsverhandlungen, haben sich alle Hauptprotagonisten für weitere drei Staffeln verpflichtet. Seit dem 6. August wird auch wieder gedreht. Die neuen Folgen sollen in den USA im September ausgestrahlt werden, für Deutschland ist noch keine Sendetermin bekannt.