Musik

Michael Jackson Comeback-Konzerte verschoben

Von Kate Lé

Michael Jackson kriegt es nicht hin, sein Comeback zum laufen zu bringen. Der King of Pop hat die ersten vier Konzerte seines für Juli geplanten Comebacks in London verschoben. Angeblich wolle man sich durch die Terminverschiebung auf den großen Ansturm vorbereiten. Gerüchten zufolge sei jedoch Jacksons Gesundheit der Grund, weshalb die Konerte verschoben wurden.

Somit wird das erste Konzert von Michael Jackson am 13. Juli in der Londoner O2-Arena steigen, teilte der Konzertveranstalter AEG Live mit. Die drei folgenden Konzerte werden auf das Frühjahr 2010 verschoben, berichten britische Medien.

Insgesamt soll Jackson fünfzigmal in London auf der Bühne stehen. Mit den Konzerten könnte der 50-Jährige Millionen einnehmen. Es wären seine ersten großen Auftritte nach mehr als zehn Jahren.