Prinz William und Kate Middleton: 1900 Gäste

Am 29. April heiraten Prinz William und seine Verlobte Kate Middleton. Nun hat das royale Paar auch bei potentiellen Gästen der Hochzeit schriftlich für Klarheit gesorgt. Zu der Hochzeit sollen rund 1900 Gäste kommen und erhalten die kommenden Tage eine edle Einladungskarte. Ob deutsche Gäste bei der Hochzeit dabei sein werden, ist noch nicht bekannt.

Auf nur 25×15 Zentimetern teilen Prinz William und Kate Middleton ihren Freunden, Bekannten und Angehörigen mit, dass sie am 29. April zur royalen Hochzeit eingeladen sind. Den Kopf der Einladungskarte bilden die goldenen Initialen der Queen: „E II R“ – Elizabeth, die Zweite, Regina (Königin).

In der Einladungskarte heißt es: „Der Lord Chamberlain hat von der Queen den Auftrag erhalten, [Gastname] zur Hochzeit von seiner königlichen Hoheit, Prinz William von Wales, Knight of the Garter, mit Fräulein Catherine Middleton in Westminster Abbey am Freitag, den 29. April um 11 Uhr vormittags einzuladen.“ Dabei wird bei der Hochzeit auch eine Dresscode angesetzt: Uniform, Stresemann oder Anzug.

Wie auch Informationen über das Brautkleid von Kate Middleton sowie auch den Designer der Uniform von Prinz William ist über die 1900 Gäste fast nichts bekannt. Das Pressebüro in Clarence House bestätigte lediglich, dass die Queen 40 Monarchen eingeladen. Britischen Berichten zufolge finden sich unter den Hochzeitsgästen das Königspaar aus Jordanien, der Kronprinz aus Abu Dhabi, Sultan von Brunei, Kaiser von Japan, König von Tonga und König von Bahrain. Für Diskussion in der britischen Klatschpresse sorgt, dass US-Präsident Barack Obama angeblich keine Einladung erhalten haben soll.