Sinead O’Connor: Hochzeit in Las Vegas

Die Sängerin Sinéad O’Connor heiratete am 8.Dezemeber ihren langjährigen Lebensgefährten Barry Herridge. An diesem Tag feierte sie außerdem ihren 45. Geburtstag und geheiratet wurde in Las Vegas in der berühmten Little White Wedding Chapel.

In den 90ger Jahren landete Sinead O’Connor einen weltweiten Hit mit „Nothing Compares 2 U“. Lange Zeit wurde es still um die Sängerin, doch nun gibt es frohe Nachrichten. An ihrem 45. Geburtstag heiratete sie ihren Lebensgefährten Barry Herridge.

Das Ja-Wort gaben sich beide in Las Vegas in der Litte White Wedding Chapel, wo man auch ganz unkonventionell mit einem Auto durchfahren und sich so trauen lassen kann. Sinead und Barry fuhren mit einem pinken Cadillack vor.

„Sie wollte die ganze Sache in einem Cadillac durchziehen“, wie ein Insider dem „People-Magazin“ berichtete. Auch die Hochzeitskleidung war alles andere als traditionell. Die Braut trug ein pinkfarbenes Kleid mit viel Dekolleté, so dass ihre Tattoos zu sehen waren.

Der Bräutigam trug ein dunkles Jackett, aber passend zum Brautkleid ein pinkes Shirt. „Das war genau ihr Ding. Es war kein traditionelles Kleid, aber es war auch keine traditionelle Hochzeit“, zitiert das Blatt. „Sie weinte während des Ehe-Gelübdes und musste sich die Augen wischen“, gibt der Insider preis.

Erst einen Tag vor der Hochzeit, am 7. Dezember, ließ Sinead ihre Hochzeitspläne bekannt werden. Via Internet verkündete sie: „Mit großer Freude werden ich und mein Freund Barry Herridge morgen, 8. Dezember 2011, an einem ‚geheimen Ort‘ in meiner absoluten Traumzeremonie heiraten“, war zu entnehmen. „Wir werden so schnell wie möglich danach hier auf der Seite ein oder zwei Bilder posten“, versprach sie.

Für die Musikerin ist es nicht die erste Ehe: Sie bringt zudem vier Kinder mit in diese Beziehung.