Das sagt Emma Watson über „The Bling Ring“

Schauspielerin Emma Watson wird in „The Bling Ring“ ein Mädchen spielen, dass mit ihrer Mädchengang in Häuser Prominenter einbricht und Sachen stiehlt. Auf die neue Rolle bereitet sich die 23-Jährige vor, indem sie die Reality-Doku „Keeping up with the Kardashians“ studierte. Denn die Handlung des Films basiert auf einer wahren Geschichte und auch die Kardashians waren von den Einbrüchen betroffen.

Zwischen 2008 und 2009 zog eine Mädchengang durch Hollywood und brach in Villen Prominenter ein um dort Gegenstände und persönliche Sachen zu stehlen. Wie das Promiportal „Female First“ berichtete, war auch Model Miranda Kerr betroffen, dem „Victoria’s Secret“-Model wurde Unterwäsche entwendet. „Sie wollten einfach sexy sein und das geht natürlich am besten in der Kleidung eines Stars“, berichtete Nancy Jo Sales, die über die Tathergänge dem „Vanity Fair“ Magazin berichtete.

Auf der Grundlage der wahren Begebenheiten dreht nun Regisseurin Sofia Coppola einen Film, in dem Emma Watson eines der Mädchen aus der Gang spielt. Emma bereitet sich bereits eingehend auf ihre Rolle vor und schaut die Reality-Doku „Keeping Up with the Kardashians“, die auch Ofer der Einbrüche wurden. „Ich wollte die Psyche dieser Art von Mädchen so gut es geht verstehen“, erklärt Emma im Interview mit „Female First“.

Auch Paris Hilton wird in „The Bling Ring“ mitwirken, sie wird einen Cameo-Auftritt haben. Das It-Girl wurde selbst Opfer der Raubzüge. „Sie waren fünf Mal in meinem Haus. Sie haben Birkin-Taschen, Familienerbstücke und Schmuck geklaut, der seit Jahren in Familienbesitz ist und dann haben sie es am Venice Beach verkauft wie auf einem Flohmarkt“, erzählt Paris. Die Täterinnen entwendeten persönliche Sachen, um selbst den Lifestyle der Promis erleben zu können. Bei Lindsay Lohan und Orlando Bloom wurde damals ebenfalls eingebrochen.