Ellen Page outet sich als lesbisch

Auf der „Time To Thrive“- Konferenz in Las Vegas sprach Ellen Page offen über ihre Homosexualität. Auf der Veranstaltung, die für junge homosexuelle und transsexuelle Jugendliche gedacht ist, outete sich die Schauspielerin damit öffentlich. Für ihre bewegende Rede erhielt Ellen viel Applaus und Glückwünsche.

Zum ersten Mal sprach Ellen Paige offen über ihre sexuelle Orientierung. Dass die Schauspielerin Frauen liebt war bisher nicht bekannt. Auf der „Time To Thrive“ Konferenz, die von „Human Rights Campaign“ für junge Schwule, Lesben und Transsexueller organisiert wurde, hielt Ellen eine bewegende Rede. Offen sprach sie darüber, was es bedeutet, als Schauspielerin homosexuell zu sein.

„Ich bin hier, weil ich homosexuell bin“, verkündete Ellen und machte damit gleich zu Anfang klar, dass sie offen über ihre Liebe zu Frauen reden wird. „Vielleicht kann ich etwas verändern, anderen helfen, eine einfachere und hoffnungsvollere Zeit zu haben. Ich fühle eine persönliche Pflicht und eine soziale Verantwortung. Außerdem will ich mich nicht mehr verstecken und lügen“, verkündete die 26-Jähriege selbstbewusst. Sichtlich bewegt fügt Page hinzu: „Ich habe viele Jahre gelitten, weil ich Angst hatte, mich zu outen. Mein Geist hat gelitten, meine psychische Gesundheit und meine Beziehungen“.

Ellen wurde durch ihre Rolle als schwangerer Teenager in dem Film „Juno“ 2007 bekannt und wurde für ihre Leistung sogar für einen Oscar nominiert.  „Es ist komisch für mich, weil ich eine Schauspielerin bin, die in gewissem Sinne eine Industrie repräsentiert, die zerdrückende Anforderungen an uns alle stellt. Nicht nur an junge Leute, sondern jeden“, erklärt Ellen den Druck der Filmindustrie. Für ihre Rede erhielt Page stehende Ovationen und per Twitter beglückwünschte sie „Human Rights Campaign“ für ihren tollen Auftritt. Ein vollständiges Video der Rede stellte die Organisation auch bei YouTube online.