Emma Watson hält Rede zur Gleichberechtigung von Mann und Frau

Seit dem Sommer ist Emma Watson zur UN-Botschafterin zum Thema Gleichstellung von Männern und Frauen ernannt worden. Jetzt hielt die erfolgreiche Schauspielerin ihre erste Rede vor der UN-Versammlung in New York. Für ihre bewegenden Worte und ihr Engagement erhielt Watson viel positive Resonanz.

Am Samstag, 20 September, hielt Emma Watson ihre erste Rede vor der UN-Versammlung. Im Juni wurde die Schauspielerin von den Vereinten Nationen zur Botschafterin für Frauenrechte ernannt. Ihre erste offizielle Rede hielt Emma mit viel Herzblut und Engagement.

„Wir wollen, dass Diskriminierung aufhört. Sowohl Männer, als auch Frauen sollten sich sensibel fühlen dürfen, sowohl Männer als auch Frauen sollten sich stark fühlen dürfen“, erklärte Watson vor dem Publikum im Hauptsitz der UN in New York. Die 24-Jährige will in ihrer Rolle als Botschafterin auf das Ungleichgewicht zwischen den Geschlechtern aufmerksam machen und startete die Kampagne „He For She“. „Ich möchte, dass Männer diesen Mantel abnehmen. So dass ihre Töchter, Schwestern und Mütter frei von Vorurteilen sein können, aber so dass auch ihre Söhne die Erlaubnis haben, ebenfalls verletzlich und menschlich zu sein – diese Teile von sich zurückerobern können, die sie stillgelegt haben, um damit eine ehrlichere und komplettere Version ihrer selbst zu werden“, trug Emma weiter vor.

Für ihre Initiative erhält der „Harry Potter“-Star viel Anerkennung, nicht nur unter den Zuhörern der Vereinten Nationen, auch andere Stars loben das Engagement der hübschen Brünette. So nahm Joseph Gorden-Levitt Emmas Rede zum Anlass um auf das Thema Frauenrechte auf seinem Twitter-Profil zu diskutieren. Von Model Ireland Baldwin bekommt Watson großes Lob: “ Emma Watson ist brillant. Eine riesige Inspiration für unsere Generation!“. Auch „Dawson’s Creek“-Star James Van Der Beek ist überzeugt von Emmas Intension: „Leute, Emma liegt genau richtig. Bei der Gleichberechtigung der Geschlechter geht es nicht darum, sich auf eine Seite zu schlagen, es geht um menschliche Würde für alle. Das ist Evolution“.