Kim Kardashian: Scheidung nach 72 Tagen Ehe

Nach der Blitz-Verlobung und Hochzeit von Kim Kardashian und Kris Humphries folgt nun die Blitz-Scheidung. Das 31-jährige It-Girl Kim Kardashian reichte nun die Scheidung von Basketballstar Kris Humphries ein. Der offizielle Grund: Unüberbrückbare Differenzen.

Die Hochzeit von Kim Kardashian und Kris Humphries vor nicht mal ganz drei Monaten war mit über 10 Millionen Dollar ein rauschendes Fest und wurde von Kim Kardasiahn medienwirksam vermarktet. Doch nun soll die große Liebe schon wieder vorbei sein. Das Magazin „People.com“ beruft sich auf eine Produzentin und gibt bekannt, dass Kardashian nun die Scheidung eingereicht hat.

Kim und Kris lernten sich Ende letzten Jahres kennen, die Verlobung folgte ein knappes halbes Jahr später. Im August fand dann die große Hochzeit statt. Eine Liebesbeziehung mit Hochzeit im Eiltempo.

Wie man sein Leben lukrativ vermarkten kann, weiß die ehemalige Busenfreundin von Paris Hilton nur zu gut. Ihre Realityshow „Keeping Up with the Kardashians“ zeigte nicht nur die hübsche Brünette in ihrem Alltag, auch ihre Familie ließ sich filmen. Nun bleibt die Frage, ob alles nur Show war und die Liebe samt Hochzeit zwischen Kim und dem 26-jährigen Kris nur Teil der Inszenierung war.

Wie man sein Leben ins rechte Licht rückt, weiß das Hollywoodstarlet nur zu gut. Mit Ihrer Show zog Kim riesige Werbeverträge an Land. Wer kein Vertragspartner war, wurde aus dem Filmmaterial knallhart rausgeschnitten. Ob Kardashian ihren Noch-Ehemann Kris Humphries auch so einfach aus ihrem Leben streicht und mit ihm so hart verhandelt, bleibt abzuwarten.

Kim Kardashian ist ein Multitalent und Superstar in den USA: Die 31-Jährige ist ein Reality-Soap-Star, Schauspielerin, Model und Unternehmerin. Vor der Ehe mit Kris Humphries war sie mit von 2000 bis 2004 mit dem Musikproduzenten Damon Thomas verheiratet.