Liebescomeback: Robert Pattinson vergibt Kristen Stewart

Vor zwei Monaten betrog Kristen Stewart ihren Freund Robert Pattinson. Die Beziehung ging in die Brüche, doch beide litten sehr darunter. Nun hat Robert seiner Kristen vergeben und beide wohnen wieder zusammen.

Wie die britische Zeitung „Sun“ berichtet haben sich Robert Pattinson und Kristen Stewart ausgesprochen und versöhnt. Nachdem beide sehr unter der Trennung gelitten haben und Kristen beteuerte wie sehr sie den Seitensprung bereut, fanden die „Twilight“-Darsteller wieder zueinander. Nach der zweimonatigen Trennung haben sich Kristen und Rob nun ein gemeinsames Appartement in Los Angeles genommen und möchte noch mal von vorn beginnen. Im selben Gebäude besitzen auch Angelina Jolie und Brad Pitt eine Wohnung.

„Kristen schüttete Robert ihr Herz aus und sagte ihm, dass es ein einmaliger Ausrutscher und ein Fehler war“, wird ein Insider in der britischen Presse zitiert. Während des Versöhnungsgesprächs sollen bei beiden Tränen geflossen sein. „Rob weiß nun, wie sehr es Kristen leid tut und hat ihr komplett verziehen. Sie lieben sich“, so die anonyme Quelle weiter.

Fotos der Untreue

Im Juni tauchten Fotos auf, auf denen Kristen heftig mit Regisseur Rupert Sanders turtelte. Innige Umarmungen und Zärtlichkeiten waren darauf zu erkennen. Robert trennte sich daraufhin und zog auch gleich aus dem gemeinsamen Haus aus.

Ab November ist das Hollywoodpärchen dann auch wieder gemeinsam auf der Kinoleinwand zu sehen. Der letzte Teil der „Twilight“-Reihe, „Breaking Dawn – Bis(s) zum Ende der Nacht – Teil 2“ startet dann in den deutschen Kinos. Bei den Premieren können Robert und Kristen dann wieder gemeinsam über die roten Teppiche laufen und ihr Liebesdebakel ist bis dahin sicher längst vergessen.