Fünf Sehenswürdigkeiten in Wien

Die Hauptstadt Österreichs hat viele berühmte Sehenswürdigkeiten zu bieten. So lädt in Wien Schloss Schönbrunn zum spazieren und besichtigen ein. Am Wiener Prater können Sie sich vom weltberühmten Riesenrad die Donaustadt von oben anschauen. Wir stellen Ihnen fünf sehenswerte Orte vor, die Sie bei einem Ausflug in Wien unbedingt gesehen haben sollten.

Wiener Hofburg

Nahe dem Stadtzentrum liegt das historische Gebäude der Wiener Hofburg. Der Komplex umfasst insgesamt sieben Gebäude, die in unterschiedlichen Epochen erbaut wurden und über die Jahrhunderte zu einem imposanten Bauwerk zusammen gewachsen sind. Vom 13. Jahrhundert bis 1918 residierten hier die Habsburger, das österreichische Adelsgeschlecht. Heute ist die Hofburg Amtssitz des österreichischen Bundeskanzlers. Unter anderem sind das Sissi Museum, die Weiner Schatzkammer und die österreichische Nationalbibliothek hier untergebracht. Besuchen Sie eines der zahlreichen Museen oder schlendern sie durch den angerenzenden Burggarten und genießen die Sehenswürdigkeiten in Wien.

Wiener Prater

In Wiens zweiten Gemeindebezirk Leopoldstadt liegt der Prater, eine öffentlich Parkanlage, die bereits im 12. Jahrhundert angelegt wurde. Am bekanntesten ist der „Wurstelprater“, der Vergnügungspark Wiens und gehört zu den top Sehenswürdigkeiten. Hier können sich Einheimische und Touristen auf unzähligen Fahrgeschäften vergnügen. Die wohl bekannteste Attraktion ist das Riesenrad. Von hoch oben hat man einen wunderbaren Ausblick über die Metropole an der Donau. Im Zuge der Europameisterschaft 2008 wurde auch der Prater neu gestaltet und empfängt seine Besucher jetzt im modernen Stil.

Stephans Dom

Die wohl bekannteste Kirche Wiens und damit eine beliebte Wien Sehenswürdigkeit ist der Stephans Dom. Das Bauwerk im gotischen Stil lockt zahlreiche Besucher an. Bereits 1137 wurde mit dem Bau des Gotteshauses begonnen. Der Stephans Dom hat vier Türme, der höchste von ihnen ragt 136 Meter hoch in den Himmel. 1365 wurde die Kirche zum Dom erhoben und gilt seither als Wahrzeichen Wiens und österreichisches Nationalheiligtum als auch eine der top Sehenswürdigkeiten in Wien.  Besuchen auch Sie einmal den Stephans Dom oder flanieren Sie auf dem angerenzenden Stephansplatz.

Schloss Schönbrunn

Das malerische Schloss Schönbrunn liegt im 13. Wiener Stadtbezirk Hietzing. In den Jahren zwischen 1638 und 1643 wurde die Residenz für Kaiserin Elenora Gonzaga erbaut, der Name Schönbrunn geht auf einen Ausspruch Kaiser Matthias zurück, der auf dem Gelände einen artesischen Brunnen entdeckte und „Welch‘ schöner Brunn“ ausrief. Lassen Sie sich durch die historischen Räume des Schlosses führen oder spazieren Sie durch den Schlossgarten, der auch einen sehenswerten Tiergarten beinhaltet.

Einkaufsmeile Mariahilfer Straße

Wer in Wien gemütlich bummeln und shoppen möchte, der ist auf der Mariahilfer Straße richtig. Auf etwa 1,8 Kilometern reihen sich Geschäfte aneinander und bilden so Wiens wichtigste Straße für den Einzelhandel. Herzmansky, ein bekanntes Wiener Textilhaus ist hier ebenso ansässig wie eines der insgesamt drei einheimischen Stafa-Kaufhäuser. In der Weihnachtszeit wird die Mariahilfer Straße schön geschmückt und beleuchtet, ein Einkaufsbummel lohnt sich aber zu jeder Jahreszeit, denn Sehenswertes gibt es hier zu jeder Jahreszeit.

Weitere Ausflugsziele in Wien

Wien bietet noch weitere interessante Sehenswürdigkeiten für den Wien Urlaub. Besuchen Sie doch einmal das Sissi-Museum oder machen Sie eine Kutschenfahrt mit den bekannten Fiakern durch die Hauptstadt Österreichs. Auch ein interessantes Ausflugsziel in Wien sind die Hundertwasserhäuser, gestaltet des bekannten Künstlers Hundertwasser.