Mariah Carey bei Videodreh verletzt

Erst vor wenigen Tagen postete Pop-Diva Mariah Carrey ein Foto von ihrem durchtrainierten Körper, heute wurde bekannt, dass sich die Sängerin beim Videodreh zu ihrer neuen Single verletzt hat. Carey dreht derzeit einen Clip für eine Neuauflage ihres Hits „Beautiful“. Bei einer Tanzeinlage soll sich die 43-Jährige die Schulter ausgerenkt haben.

Mariah Carey ist für ihre High-Heels bekannt. Nun sind ihr die hohen Hacken anscheinend zum Verhängnis geworden. Beim Videodreh zur Neuauflage von „Beautiful“ verlor die Sängerin das Gleichgewicht und stürzte so unglücklich dass sie sich die Schulter ausrenkte. Dabei präsentierte sich Mariah noch vor wenigen Tagen in Top Form. Die 43-Jährige postete ein Foto von sich im knappen Bikini, darauf gut zusehen, wie durchtrainiert Mariah derzeit ist.

Mit am Set vom Videodreh war auch Careys Ehemann Nick Cannon, der 32-Jährige führt die Regie. Selbstverständlich begleitete er seine Frau ins Krankenhaus wo Mariah die Schulter auf schmerzvolle Weise wieder eingerenkt wurde. Doch der Superstar gibt sich optimistisch, bereits am Samstag will die Sängerin mit dem New Yorker Philharmonie-Orchester im Central Park auf der Bühne stehen. Viel Zeit zum ausruhen bleibt da nicht.

Derzeit arbeitet Mariah auch an einem neuen Album. Die Platte soll noch in diesem Sommer erscheinen. Auch für diese Arbeit muss die Mutter von Zwillingen schnell wieder fit sein. Careys Stimme umfasst fünf Oktaven, was nur wenige Sänger erreichen. Hoffen wir, dass sie sich nicht zu viel zumutet und ihrer Gesundheit nicht schadet, damit wir auch weiterhin ihrer Stimme lauschen können.