Outing: Michelle Rodriguez spricht über Bisexualität

Lange wurde vermutet, dass Michelle Rodriguez auch auf Frauen steht, nun spricht die Schauspielerin selbst über ihre Bisexualität. Bislang wehrte sie Vermutungen, sie könne auch das eigene Geschlecht anziehend finden immer ab. Jetzt gibt es ein klares Statement von Michele, sie steht auch auf Frauen.

Es hat lange gedauert, doch nun steht Michele Rodriguez auch offiziell zu ihrer Bisexualität. Es wurde immer vermutet, dass die Schauspielerin auch Frauen anziehend finden könnte, immerhin sah man Michele nie mit einem Mann an ihrer Seite. Doch bislang wies die 35-Jährige solche Vermutungen immer von sich. „Ich stehe auf echte Männer“, erklärte Rodriguez in einem Interview vor einiger Zeit und ließ sich sogar zu der Aussage „Mitchie steht auf Würstchen“ hinreißen.

Doch nun ist klar, dass Michelle nicht nur Männer anziehend findet. Wie sie selbst nun offen zugibt findet sie auch Frauen sexuell anziehend. „Ich mache das, worauf ich Lust habe. Ich mag Männer und Frauen. Ich bin viel zu neugierig“, erklärt sie im Interview gegenüber „Entertainment Weeky“. Damit ist die Katze aus dem Sack und das ewige drum herum reden hat ein Ende.

Beruflich spielt Michele oft harte Rollen, deshalb kamen Fans und Medien unter anderem auf den Trichter, die Texanerin könne lesbisch sein. „Ständig spiele ich harte Mädchen in meinen Rollen, da dachten alle, dass ich eine Lesbe bin. Völlig falsch lagen sie da aber nicht“, erklärt Rodriguez selbst. Beruflich dürfte ihr Outing keine Konsequenzen haben, ihre Rollen passen nach wie vor perfekt zu ihr. Und immerhin dürfen sich jetzt Männer wie Frauen Hoffnungen bei der schönen Schauspielerin machen.