Kanye West plant Hochzeitsfest mit Kim Kardashian

Nachdem Kanye West im vergangenen Monat um die Hand seiner Liebsten, Kim Kardashian, angehalten hat, plant der Rapper nun die Hochzeit fast im Alleingang. Wie es scheint hat die zukünftige Braut nicht viel zu sagen, wenn es darum geht, wie das Fest und die Details aussehen sollen. Auch das Design des Hochzeitskleids soll Kanye in die Hand genommen haben. Doch hier möchte Kim noch ein Wörtchen mitreden.

Für Kim Kardashian und Kanye West laufen die Hochzeitsvorbereitungen auf Hochtouren. Doch bei dem Promipaar hat Kanye das Zepter für die Organisation in der Hand, normalerweise sind es eher die Frauen die den schönsten Tag im Leben planen. Der Rapper Hielt am 21. Oktober, an Kims 33. Geburtstag um ihre Hand an, im Sommer 2014 soll die Hochzeit dann stattfinden.

Die Feier soll ganz außergewöhnlich werden, angeblich soll Kanye Elefanten, Kampfjetts und Akrobaten als Highlights gebucht haben. Als krönenden Abschluss stellt sich der 36-Jährige ein fulminantes Feuerwerk vor. Die Trauung und Hochzeitsfeier soll in Los Angeles stattfinden, weitere Partys in Miami, New York und Paris seien ebenfalls geplant.

Dass West die komplette Planung der Hochzeit übernimmt, ist schon ungewöhnlich genug, doch Insidern zufolge soll er auch entscheiden wie das Hochzeitskleid von Kim aussehen soll. Einen Designer hat der Musiker auch schon im Auge, Riccardo Tisci, Designer des Modelabels Givenchy soll das Brautkleid entwerfen. „Kanye hat an Valentino gedacht, aber jetzt sieht es so aus, als ob Riccardo der Mann für den Job ist“, verriet eine anonyme Quelle dem britischen Blatt „Grazia“. Doch bei ihrem Kleid möchte die Braut wohl doch noch ein Wort mit sprechen, wie ein Freund des Paares erklärt: „Kim findet es unromantisch, dass er das Kleid vor der Hochzeit sieht. Sie fühlt sich etwas überwältigt“. Wir dürfen gespannt sein, wie die Megahochzeit aussehen wird und welche Überraschungen Kanye noch auf Lager hat.