Solange Knowles heiratet Alan Ferguson in New Orleans

Solange Knowles und Alan Ferguson haben geheiratet. Die kleine Schwester von Beyoncé Knowles und der Musikproduzent gaben sich in New Orleans das Ja-Wort. Thema der Hochzeit war „White Wedding“, so kamen alle Gäste in Weiß. Solange selbst hatte verschiedene Outfits, einen sexy Jumpsiut und ein edles Designerkleid.

Am vergangenen Sonntag, 16. November, fand in New Orleans die Hochzeit von Solange Knowles und Alan Ferguson statt. Die Location für die Hochzeit war sehr besonders, wie das „People“-Magazin berichtet, gaben sich die Sängerin und der Musikproduzent im „Marigny Opera House“ das Eheversprechen. Das Thema des Tages war „White Wedding“, so trug nicht nur das Brautpaar Weiß, auch alle Gäste trugen die Farbe, die sonst eher der Braut vorbehalten ist.

Zur Hochzeit fuhren Solange und Alan mit stylischen vintage Rädern, die ebenfalls Weiß waren, der Drahtesel der Braut war mit einem Blumenkorb geschmückt. Knowles trug dazu einen hautengen, tief ausgeschnittenen Jumpsuit in cremefarben mit passendem Cape. Ferguson fuhr in einem schneeweißen Anzug vor. Vor der Trauung zog sich Solange allerdings noch einmal um. Das Ja-Wort gab die 28-Jährige ihrem 23 Jahre älteren Mann dann in einem Hochzeitskleid von Kenzo.

Hinterher wurde dann ausgiebig gefeiert. Mit 200 Gästen, unter denen auch Beyoncé mit Jay-Z und Tochter Blue Ivy waren, wurde bis spät in die Nacht gefeiert. Für Solange ist es bereits die zweite Ehe, mit 17 Jahren heiratete sie den Football-Star Daniel Smith, mit dem sie Sohn Julez J. Smith Jr. bekam. Nach drei Jahren wurde das Paar geschieden. Heute lebt Solange mit ihrem Sohn und Alan in New Orleans, wo auch die Hochzeit stattfand.