Justin Bieber entschuldigt sich für Fehltritte

Justin Bieber entschuldigt sich für Fehltritte

Justin Bieber leistete sich in den vergangenen Jahren einige Fehltritte. Häufig musste sich der Sänger vor Gericht verantworten, unteranderem wegen zu schnellen Fahrens und Drogenkonsum. Jetzt entschuldigte sich Justin in einer TV-Show und zeigt Reue. Dabei erklärt er auch, wie es dazu kam.

Musikalisch läuft es für Justin Bieber derzeit nicht ganz rund. Jetzt trat der Sänger in der „Comedy Central“-Show „The Roast of …“ im amerikanischen Fernsehen auf. In der Sendung bekommen Stars ihr Fett weg, es wird gelästert und harte Fakten angesprochen. Bei Justin war unter anderem sein Fehlverhalten in der Vergangenheit Thema, darauf angesprochen entschuldigte sich der 21-Jährige.

„Ich weiß, dass ich eine Menge Leute in den vergangenen Jahren vor den Kopf gestoßen habe. Aber ich weiß auch, dass ich immer noch gute Musik machen und alles wieder in die richtigen Bahnen bringen kann“, versprach Bieber. In den letzten Jahren hatte Justin immer wieder mit Gerichtsprozessen zu tun, unteranderem weil er zu schnell gefahren ist, Wutausbrüche gegenüber anderen bekam und mit Drogen Probleme hatte.

Der Kanadier versuchte aber auch zu erklären, wie es zu den Fehltritten gekommen ist: „Ich konnte mich auf mein Leben nicht vorbereiten. Ich bin da einfach als Zwölfjähriger reingestoßen worden. Ich weiß nicht, was in mich gefahren war. Es gibt Momente, auf die ich stolz bin. Und es gibt Momente, bei denen ich von mir selbst enttäuscht bin“. In der Sendung wurde Bieber dann zur Strafe mit rohen Eiern beworfen. Die Show, die in Los Angeles aufgezeichnet wurde, wir am 1. April ausgestrahlt.