Handgemachte Seife als Geschenk

Beauty und Körperpflege sind für jeden wichtig, zunehmend wird bei Körperpflege auch auf Qualität der Produkte geachtet. In den letzten Jahren erfreut sich handgemachte Seife größter Beliebtheit. Handgemachte Seife hebt sich nicht nur von billigen Seifen wie vom Discounter ab. Häufig sind es Bioprodukte, die für Allergiker und empfindliche Haut geeignet sind. Nicht zuletzt ist eine handgemachte Seife ein tolles Geschenk zum Geburtstag oder Weihnachten. Erfreulich: Man muss eine solche Seife nicht kaufen, sondern kann sie auch selber machen.

Im Supermarkt gibt es die Qual der Wahl: Von Kernseife bis Flüssigseife ist alles dabei. Da die Seife zum täglichen Verbrauchsgut gehört, machen wir uns bei der Anwendung kaum Gedanken um die Seife. Routiniert kaufen wir den Centartikel im Discounter, ab und an gönnt man sich eine Naturseife oder Markenseife mit exotischen Düften aus dem Supermarkt. Doch dass es auch handgemachte Seife gibt und die auch noch eine tolle Geschenkidee ist, wissen die wenigsten.

Seife selber machen
Seife kann man auch selber machen. Das stellt insbesondere ein tolles Geschenk dar, das man an Freunde und Bekannte verschenken kann. Am besten holt man sich dazu Fette für die Seife, NaHo und favorisierte Duftöle oder Blütenblätter im Reformhaus. Doch Vorsicht mit mit NaHo, es handelt sich dabei um Lauge, die ätzend ist.

Handgemachte Seife lässt sich am einfachsten im Kaltverfahren herstellen. Im Internet sollten die zahlreichen Anleitungen studiert werden, da die Herstellung von Seife nicht ganz ungefährlich ist. Unbedingt sollte vor dem Basteln eine Schutzbrille und Atemschutz besorgt werden. Auch Gummischuhe sind Pflicht, um die Hände nicht zu verätzen.