StarsUS Stars

Keith Richards Abrechnung mit Mick Jagger

Von Kate Lé

Rolling Stone Keith Richards rechnet in einer Autobiografie mit Bandkollegen Mick Jagger ab. Neben intimen Details schreibt Richards auch über die Drogeneskapaden von Mick Jagger. Auch wird klar, in welcher Beziehung Richards und Jagger standen: "Ich liebte Mick, denke manchmal, ich vermisse ihn, und frage mich, wo er hinging", zitiert die Londoner Zeitung "The Times" Auszüge aus der Autobiografie. Richards Buch "Life" erscheint am 26. Oktober.

Er und Jagger hätten sich über die Jahrzehnten entfremdet, schreibt Richards, doch waren sie einst Freunde. In den 80er Jahren hätte Richards Jagger noch ironisch "Eure Majestät" genannt. Das hätte den Hintergrund, dass Jagger unerträglich geworden ist.

Wahrscheinlich waren Jaggers zahlreichen Affären dafür mit verantwortlich. Auch darauf geht Richards ein und verrät intime Details: Angeblich habe Mick Jagger "kleines Pimmelchen" (tiny todger). Diese Insiderinformation dürfte von Jaggers Freundin Marianne Faithfull kommen, die Richards kurzzeitig auch im Bett hatte.