Madonna stellt ihr erstes Kinderbuch vor

Die Königin der Popmusik hat sich gewandelt. Es ist noch nicht viele Jahre her, dass Videos von Madonna auf Musiksendern wie MTV nicht oder nur zu bestimmten Uhrzeiten gezeigt wurden. Damals zeigte sich die provokante Diva einsichtig und sagte, sie selbst würde ihre Kinder auch nicht solche Videos sehen lassen. Heute jedoch hat die 45-jährige gerade in Kindern eine neue Zielgruppe entdeckt. Madonna veröffentlicht nämlich ihr erstes eigenes Kinderbuch.

Ganz neu ist das Geschäftsfeld für die Sängerin ja nicht, hatte sie doch mit dem Buch „Sex“, einer Sammlung von erotischen Fotos, in den 90er Jahren bereits einen großen Erfolg gelandet. In späteren Interviews bereute sie jedoch die Veröffentlichung des Bildbandes. „Die englischen Rosen“ geht da in eine ganz andere Richtung. In Madonnas Kinderbuch geht es um ein unbeliebtes Mädchen, die durch eine Fee Freunde findet. Vier weitere Bücher sollen bereits in Arbeit sein. Die Kritiker zeigten sich nicht beeindruckt von Madonnas Versuchen als Autorin. Sie könne höchstens einen halben Tag gebraucht haben, um das Buch zu schreiben. Durchzulesen sei es in fünf Minuten, lästert die „Daily Mail“. Angesichts des Medienspektakels um ihre Person und die Veröffentlichung des Buches am Montag ist jedoch klar, dass auch dieses Projekt von Madonna ein voller Erfolg wird.

Der „Times“ sagte die Popkönigin, dass sie sich ein weiteres Kind wünsche. Sie widersprach jedoch Behauptungen, nach denen sie bereits schwanger sei. „Ich möchte wieder schwanger werden. Ich lasse mich untersuchen, ob ich ein weiteres Baby bekommen kann.“, sagte sie der Zeitung.