Du bist Schland – Bleiben sich die Deutschen treu?

Seit Anfang Juni versank die Nation in Schwarz-rot-goldenen Fahnen. Auslöser ist die Fußball Weltmeisterschaft 2006 mit Deutschland als Gastgeber. Die Euphorie steigerte sich mit jedem Spiel der deutschen Nationalelf und Wissenschaftler untersuchten akribisch die Hintergrunde des neuen Nationalstolzes der Deutschen. Nach der Niederlage gegen Italien herrschte Totenstille, am Folgetag verschwanden die ersten Flaggen von Fenstern und Autos. Wie nun eine Umfrage des Auto Clubs Europa (ACE) bestätigt, wollen mehr als 65 Prozent der Autofahrer die Fahne wieder demontieren.

Im Internet laufen die ersten Rettungsaktionen. Mit Internetseiten „Du bist Schland“ werden enttäuschte Fans versucht aufzumuntern und weiter an ihrer Euphorie festzuhalten. Eine Reaktion auf die Realität: Wie der ACE berichtet, hätten nach dem verlorenen Halbfinale der Deutschen bereits mehr als sieben Prozent der Autofahrer den Schwarz-rot-goldenen Fahnenschmuck von ihrem Fahrzeug entfernt.

Die in Stuttgart veröffentlichte telefonische Befragung umfasst 1232 Autofahrer. Als weiteren Grund führte der Automobilclub an, dass die meisten Fähnchen bei erhöhter Geschwindigkeit dem Fahrtwind auf Dauer nicht gewachsen seien.