Madonna: Israel ist Energiezentrum der Welt

Madonna begeistert Israel. Während eines Konzerts in Israel hängte sich die 51-Jährige eine israelische Fahne um und bezeichnete Israel als „Energiezentrum der Welt“. Ihr zweites Konzert findet am Mittwoch in Tel Aviv statt, welches gleichzeitig Abschluss ihrer „Sticky and Sweet“-Tour. Während ihres Aufenthalts in Israel zeigt sich Madonna politisch.

Am Sonntagabend hatte Madonna die Klagemauer in Jerusalem besucht sowie auch die wichtigsten Stätte des Judentums besichtigt. Am Montagabend hatte sie ein Meeting mit Oppositionsführerin Zipi Livni, für Freitag ist ein Treffen mit Ministerpräsident Benjamin Netanjahu geplant. Zudem will die Sänger auch mit US-Schauspielerin Demi Moore und deren Mann Ashton Kutcher an einem Kurs über die jüdische Geheimlehre Kabbala teilnehmen.