Zuviel Alkohol: Kater am Tag danach vermeiden

Auf Dauer schadet zu viel Alkohol unserer Gesundheit: Alkohol schwächt die Abwehr und ist gefährlich. Doch wer kennt das nicht, zu besonderen Gelegenheiten das ein oder andere Glas Bier oder Sekt zu viel zu trinken. Wie Sie es vermeiden, dass ein lustiger Abend im Alkoholrauch endet und vor allem dem Kater am nächsten Morgen vorzubeugen, verraten wir Ihnen hier.

Es ist kein Ammenmärchen, das fettiges und herzhaftes Essen hilft, dass der Alkohol nicht sofort anschlägt. Es stimmt wirklich: Wer eine rauschende Partynacht vor sich hat sollte sich eine ordentliche Grundlage im Magen schaffen. Essen Sie vor dem Ausgehen ordentlich zu Abend, es darf auch deftig sein. Ein Hamburger, Braten, Käse oder Thunfisch in Öl sind bestens geeignet. Denn der Körper ist dann erst mal damit beschäftigt das Essen zu verdauen und der Alkohol steigt einem nicht so schnell zu Kopf. Auch während der Party können Sie ruhig Salzstangen, Erdnüsse und Chips naschen. Auf leerem Magen geht Alkohol sofort ins Blut. Trinken Sie zwischendurch aber auch mal ein Glas Wasser.

Zwischendurch ein Glas Wasser trinken

Wie der Körper Alkohol abbaut hängt auch vom Geschlecht und der körperlichen Statur an. Generell gilt aber, dass Alkohol schnell ins Blut geht, der Körper aber mehrere Stunden braucht um ihn wieder abzubauen. Ein Mann mit 80 Kilogramm Körpergewicht braucht so zum Beispiel zweieinhalb Stunden um 20 Gramm Alkohol abzubauen. Das entspricht etwa einem halben Liter Bier, einem Viertel Liter Wein oder drei Gläsern Schnaps. Eine Frau braucht für dieselbe Menge Alkohol etwa drei Stunden. Der Körper hat aber auch mit dem Mineralhaushalt zu kämpfen, wenn wir zum Alkohol greifen. Alkohol entwässert und wir verlieren besonders viel Natrium. Experten raten daher auch ausreichend natriumreiches Wasser zu sich zu nehmen.

Vorsicht bei süßen, heißen und Mixgetränken

Vorsicht ist allerdings bei süßen alkoholischen Getränken geboten. Der Zucker in Cocktails und Bowle sorgt dafür, dass der Alkohol noch schneller wirkt. Ebenfalls mit Bedacht zu trinken: Heiße alkoholhaltige Getränke. Über die Schleimhaut im Mund nimmt der Körper warmen Alkohol noch schneller auf. Auch Kohlensäure im Alkohol hat eine beschleunigte Wirkung. Die Magenschleimhaut wird durch die Basen angeregt und nimmt den Alkohol besser auf. Mixgetränke sind ebenfalls kritisch. Ihr Körper dankt es Ihnen wenn Sie bei Bier oder Wein bleiben.

Kaffe und Kopfschmerztabletten wirken nicht

Hingegen vieler Meinungen ist Kaffee jedoch kein Mittel um schnell nüchtern zu werden. Durch gezielte Studien hat sich gezeigt, dass Alkohol durch Koffein nicht schneller abgebaut wird, Sie werden lediglich Probleme haben tief zu schlafen, und das ist es was Ihr Körper wirklich braucht. Auch Kopfschmerztabletten, die vor dem Alkohol eingenommen werden helfen nicht. Die Magenschleimhaut wird nur noch mehr gereizt, was Probleme machen kann.

Wenn der Kater doch noch kommt

Sollten Sie doch am Tag nach der großen Feier mit Kopfschmerzen, Übelkeit und schwindel aufwachen, helfen Sie sich am besten mit viel Mineralwasser oder Fruchtsaftschorlen und herzhaften Speisen. Der Körper braucht nun die Mineralien, die er durch den erhöhten Alkoholkonsum verloren hat. Salzige Lebensmittel, deftige Eintöpfe und Suppen tun Ihnen jetzt gut. Wichtig ist auch, dass Sie Ihren Kreislauf anregen. Bleiben Sie also nicht im Bett liegen sondern versuchen Sie viel Zeit an der frischen Luft zu verbringen und gehen Sie spazieren. Überanstrengung sollte allerdings vermieden werden, denn das Herzkreislaufsystem ist von dem Alkohol noch belastet.